[App-Review] Tiny Wings: Neuer Spielekracher?!

Tiny Wings

Tiny Wings

Tiny Wings: Neuer Spielekracher?!

Das Spiel Tiny Wings vom Entwickler Andreas Illiger ist momentan auf Platz 1 der App Store Top 50.

Das Konzept ist einfach und Casual, denn es ist schnell zu verstehen, hat eine superschöne Grafik und ist nicht zu umfangreich. Casual – Spiele sind unter anderem Cut the Rope von Chillingo oder Angry Birds von Rovio Mobile.

In der Hauptrolle ist ein kleiner, grüner Vogel, der vom Fliegen träumt. Dieser Vogel ist aber ein echtes Schwergewicht und hat zu allem Überfluss auch noch viel zu kleine Flügel, die nicht das ganze Körpergewicht tragen können. Somit kann der putzige Vogel nicht fliegen.

Eines Tages macht sich der Vogel auf den Weg, rampenähnliche Sprungschanzen für seine Flugversuche zu finden und stößt dabei auf eine sehr hügelige, liebevoll gestaltete Fantasielandschaft, von deren steilem Winkel er Geschwindigkeit und von deren Höhe er Auftrieb zum Fliegen bekommt. Und dies ist auch schon das ganze Spiel: Es besteht darin, den Vogel durch die Landschaft zu lotsen und im richtigen Moment die richtige Stelle am Hügel zu treffen, um wieder Auftrieb für den nächsten Sprung zu bekommen. Hier herrscht das Prinzip der Skateboard – Halfpipe vor, denn in Wirklichkeit wären solche Sprünge nicht möglich.

Der Gegner in Tiny Wings ist immer die Sonne, denn der kleine, putzige Vogel muss in der Nacht zurück in sein Nest, um sich für den nachfolgenden Tag zu stärken. Immer wenn Nacht ist, ist das Spiel vorbei und der Punktestand wird gespeichert. Durch viele gute, gezielte Sprünge kann die Zeit bis zum Sonnenuntergang aufgeschoben werden. Auch durch einen Wechsel auf eine neue Insel kann man die Sonne kurz wieder aufgehen lassen, wobei sie sofort wieder anfängt, unter zu gehen. Jede Insel hat ein individuelles Design und verfügt über verschieden große Hügel. Durch Fehler wird die Zeit bis zum Sonnenuntergang verkürzt.

Eine weitere Eigenschaft von Tiny Wings sind die verschiedenen Aufgabenstellungen, die mitunter Sammle 200 Münzen, Sei 17 Sekunden im Fever – Mode oder Erreiche die vierte Insel ohne blaue Münze heißen. Damit werdet ihr herausgefordert und verliert nicht so schnell den Spaß am Spiel.

Es gibt im Spiel zwei Arten von Münzen, unter anderem die gelben Münzen, welche den Punktestand erhöhen und teilweise in Aufgaben eingesammelt werden müssen und die blauen Münzen, welche euch einen Geschwindigkeits – Boost geben. Im Fever – Mode feiert der Vogel sein Abheben und anschließendes Fliegen, welches er sich schon so lange gewünscht hatte. Passiert im Fever – Mode ein Fehler, muss dieser wieder neu erreicht werden. Neue Nester und somit doppelte Punktzahlen gibt es jeweils bei jedem Abschluss aller Aufgaben.

Die Steuerung scheint beim Ansehen des Videos (siehe unten) und der Bilder ziehmlich einfach, jedoch ist es noch so leicht, immer den Hügel genau zu treffen. Das Konzept ist einfach genial und einzigartig, wobei die liebevolle Grafik sehr kreativ gestaltet wurde. Die Musik ist passend gewählt und stört während des Spielens keinesfalls. Auch der Vogel macht Geräusche, die ebenfalls gut gewählt sind.

Tiny Wings ist jetzt schon eine Must – Have App, wäre aber noch viel besser mit einer Game Center – Unterstützung. Mit Game Center (folgt im nächsten Update) könnten noch weitere Achievements eingebaut werden, neben den bereits durch Open Feint vorhandenen.

Mit dem Video möchte ich diese Rezension abschließen und kann allen iPhone, iPod Touch und auch iPad – Usern dieses 0,79 € – Casual – Spiel absolut empfehlen:

 

Tiny Wings (AppStore Link) Tiny Wings
Hersteller: Andreas Illiger
Freigabe: 4+4.5
Preis: 0,89 €

 

Das könnte dir gefallen