iPhone

iPhone 4S gegen Samsung Galaxy S2 – Der Vergleich

iPhone 4S gegen Samsung Galaxy S2 – Der „große“ Vergleich

Am 04. Oktober 2011 hat Tim Cook in Cupertino, Kalifornien, welcher für den schwer kranken Steve Jobs als CEO einspringen musste, das neue Flaggschiff von Apple vorgestellt: Das iPhone 4S.

16 Monate wartete man seit der iPhone 4 – Vorstellung auf das designtechnisch verbesserte und leistungsfähigere iPhone 5, welches in unzähligen Gerüchten Erwähnung fand, MockUps davon erstellt wurden und es wieder einmal alle Rekorde brechen sollte.

Das ändert alles. Wieder einmal.“ war der Spruch beim iPhone 4.

Ob das iPhone 4S sich gegen den Konkurrenten Samsung mit dem Galaxy S2 behaupten kann und wieder einmal alles ändert, wird in der folgenden Gegenüberstellung erörtert.

Die Spracherkennung „Siri“ wird angepriesen als das „Killer-Feature“ des iPhone 4S, welches es von der Konkurrenz abhebt. Sie dient als persönlicher Assistent, mit welchem man sprechen kann. „Siri“ ist noch eine Beta-Version; Samsung bietet „Vlingo“ als Spracherkennung an.

Ein 1 GHZ Dual-Core Apple A5-Prozessor sorgt für 7 mal schnellere schnellere Grafik und 2 mal schnellere Leistung, – wohlgemerkt nicht gegenüber dem Samsung Galaxy S2, das einen 1,5 oder 1,2 GHZ Dual-Core besitzt – sondern gegenüber dem iPhone 4.

Apple setzt weiter auf 3G als Mobilfunkstandard mit Geschwindigkeiten über HSPA bis zu 14,4 MB/s; Samsung nutzt 4G mit 42 MB/s oder 21 MB/s über HSPA+ und hat in dieser Kategorie damit deutlich die Nase vorn.

Das Retina-Display ist in der Größe (3,5 Zoll) unverändert und hat weiterhin eine Auflösung von 640×960 Pixeln; das Samsung Galaxy S2 hat zwar ein 4,5 oder 4,3 Zoll Super AMLOED Plus Display, allerdings liegt dessen Auflösung nur bei 800×480 Pixeln.

Die Frontkamera – hauptsächlich für Videotelefonie nutzbar – hat beim iPhone 4S VGA-Auflösung, während Samsung dem Galaxy S2 gleich 2 Megapixel spendiert.

Bei den Kameras auf der Rückseite haben beide Geräte 8 Megapixel und können 1080p Full HD – Aufnahmen machen. Doch Apple hat in diesem Bereich deutlich nachgebessert und bringt das iPhone 4S in dieser Kategorie vor Samsung mit der größeren Blende, dem neuen Sensor, der zusätzlichen Linse und dem Hybrid Infrarot-Filter.

Anzumerken ist hierbei dennoch, dass das Galaxy S2 im Februar 2011 herauskam, während das iPhone 4 mit 5 Megapixeln aktuell war.

Von den Abmessungen her ist klar, dass Apples iPhone 4S kleiner als das Galaxy S2 sein muss aufgrund des kleineren Displays. In der Höhe hat das Galaxy S2 126 mm, während das iPhone 4S „nur“ 115 mm aufweist, Samsungs Gerät ist auch um 7.4 mm breiter (66 mm) aber um 0,4 mm weniger tief (8,9 mm). In der Tiefe ist das iPhone 4S tatsächlich größer (9,3 mm).

Das Samsung Galaxy S2 hat ein Gewicht von nur 116 g, wogegen das iPhone 4S mit seinen 140 g klobig wirkt.

In der Grafik wird außerdem noch erwähnt, dass sich im iPhone 4S eine fest eingebaute Batterie befindet und man dort keine eigenen microSD – Karten einstecken kann.

Grafik von AndroidGuys.com

Obgleich die Grafik sehr subjektiv ist (da von Samsung erstellt) und viele irrelevante Punkte enthält, zeigt sie dennoch auf, dass es gewaltige, vor allem Unterschiede in der Leistung und Grafik zwischen den Geräten gibt.

Fazit: Apple enttäuscht auf ganzer Linie. Mit „Siri“ als einziges, wirkliches Kaufargument liegt das iPhone 4S leistungstechnisch deutlich hinter dem Galaxy S2, welches seit Februar 2011 auf dem Markt ist. Man hat sich zu sehr um die – wohlgemerkt rückseitige – Kamera und eine gute Software (iOS 5) gekümmert als um ein leistungsfähiges und gut aussehendes Konkurrenzgerät.

Wer ein gutes Display, viel Power und ein offenes System sucht, ist beim iPhone 4S falsch und sollte sich das Samsung Galaxy S2 genauer ansehen.

Das könnte dir auch gefallen:

  • yannis anderegg

    Das sind alle solche die nur neidisch auf dass 4s sind.

  • Phil

    *hust* @ die 2 Poster vor mir.

    Ihr seid auf einer Seite namens iPhone-Magazin und erwartet einen objektiven Vergleich?
    Schon verwunderlich, aber Überraschung: da oben steht sogar ein durchaus objektiver und fairer Vergleich.
    Mit einem Ergebnis welches ihr auch auf unzähligen anderen Seiten präsentiert bekommt.
    „Unhandlichkeit“ liegt wohl im Auge des Betrachters, auch wenn ich dir hier durchaus Recht gebe. Aber da ihr anscheinend keine weiteren Argumente aufbringen könnt wirken eure Kommentare hier als wären sie mit „einer aufgesetzten Apfelbrille geschrieben“ 😉

    • Danke Phil, das wollte ich jetzt nicht selbst schreiben, da ja jeder eine andere Meinung hat aber ich sage mal ich schließe mich deiner Meinung an. Außerdem hatte ich das Samsung Galaxy S2 noch nie in der Hand und habe es anhand der Tabelle mit dem iPhone 4S verglichen.

      Und Jonas1: Ich habe sehr wohl Ahnung von Apple-Geräten und besitze ein iPhone 3GS, iPad 2 und MacBook Pro. Wahrscheinlich mehr Ahnung als du..

  • OlivenölYannis

    dieser Vergleich ist wirklich mit aufgesetzter Samsungbrille geschrieben. Von „Apple enttäuscht auf ganzer Linie“ kann gar kein Rede sein. Das Samsung ist eindeutig unhandlicher und einige hervorgehobenen Vorteile stellen sich bei genauerem Nachdenken als Nachteile heraus… also bitte, ein bisschen Differenzierung wäre angebracht. Es ist nicht alles gold was glänzt, weder bei Samsung noch bei Apple.

    • Jonas1

      Da muss ich dir Recht geben. Die Person, die diese Auswertung gemacht hat, hat keine Ahnung von iPhones. Ausserdem wurde einfach viel überladen. Das ist überhaupt keine subjektive Auswertung dieser beiden Mobiltelefone!

      • Dora

        du meinst wohl keine objektive Auswertung 🙂