Apple präsentiert: iPod touch 5G mit 4-Zoll Display, A5-Prozessor, 5-Megapixel Kamera, Siri und iPod nano 7G mit 2,5-Zoll Display, Home-Button, Bluetooth

ipodtouch

ipodtouch

Auf der Apple-Keynote am gestrigen Abend sahen wir neben dem iPhone 5 auch den rundum erneuerten iPod touch 5G.

Er enthält den selben 4-Zoll Retina-Bildschirm, mit einer Auflösung von 1136×640 Pixeln, wie auch das iPhone 5. Daher ist auch die selbe In-Cell Displaytechnologie verbaut, bei der ein seperater Touchscreen-Layer eingespart werden kann, für eine insgesamt geringere Tiefe.

Und in der Tat ist der iPod touch 5G der leichteste und dünnste iPod touch, den es je gegeben hat. Er ist nur 6,1mm dünn bei einem Gewicht von 88 Gramm. Der Dual-Core A5-Prozessor ist verbaut, daher um die Hälfte leistungsschwächer als der A6 vom iPhone 5.

Trotzdem verspricht Apple satte 40 Stunden Musik nonstop und 8 Stunden Video.

Ein Highlight ist die neue Rück-Kamera mit 5-Megapixeln, LED-Blitz, Hybrid Infrarot Filter und Autofokus. Sie hat die selbe Saphirkristall-Linse wie auch das iPhone 5 und ist somit hochgradig kratzerbeständig. Videos in Full HD 1080p sind ebenfalls kein Problem.

An der Front haben wir die vom iPhone 5 bekannte 720p FaceTime HD-Kamera für hochauflösende Videotelefonie. Natürlich unterstützt der iPod touch 5G auch die Panorama-Funktion und hat sogar Apple’s Sprachassistenten Siri an Bord.

Siri kommt auf den iPod touch!!

Das mysteriöse “Loop“:

Sofort fällt auf Bildern der Rückseite des iPod touch 5G an unteren linken Rand ein kreisrunder Button auf. Diesen nennt Apple “Loop”. Er dient der Befestigung einer Handgelenksschlaufe für mehr Sicherheit, damit euch der iPod touch auch ja nicht herunterfällt.

Dieses Gimmick hat Apple dem neuen iPod touch wohl aufgrund der extrem geringen Gehäusetiefe spendiert. Wir meinen: ÜBERFLÜSSIG!

Weitere Features im iPod touch 5G:



  • Nike+
  • 802.11 a/b/g/n Wi-Fi (2,4GHz und 5GHz)
  • “Lightning” Dock-Anschluss
  • AirPlay Mirroring
  • verbesserter Akku

Dem iPod touch 5G liegen – genau wie dem iPhone 5 – die neuen “EarPods”-Kopfhörer bei. Sie sollen besser klingen und sich besser im Ohr halten.

In den fünf Farben Gelb, Blau, Weiß, Pink und Graphit ist der iPod touch 5G ab dem 14. September über den Apple Online Store vorbestellbar.

Die 32GB-Version kostet 319€, für die 64GB-Version müsst ihr 419€ hinlegen. Ab Oktober beginnt Apple mit der Auslieferung.

iPod nano 7G:

Neben dem iPhone 5 und iPod touch 5G hat Apple auch eine neue Generation seines iPod nano vorgestellt: den iPod nano 7G.

Dieser ist ebenfalls – wer hätte es gedacht – der dünnste iPod nano aller Zeiten. In der Tiefe misst er gerade einmal 5,4mm und ist in etwa so groß wie eine Kreditkarte – bei einem Gewicht von nur 31 Gramm.

Das Multitouch-Display misst 2,5 Zoll bei einer Auflösung von 240×432 Pixeln (202ppi) und ist fast doppelt so groß wie das Display des iPod nano 4G. So kann man mehr Songs, Fotos und Videos einsehen.

An der Gehäuseseite sind Hardware-Tasten zur Wiedergabe, Pause und Lautstärkeeinstellung der Musik angebracht. Auch ein Home-Button ist vorhanden, welcher an das Bedienkonzept von iOS erinnert.

Erstmalig ist auch Bluetooth (4.0) im iPod nano eingebaut. Damit kann man die Musik auch im Autoradio, mit Bluetooth-Kopfhörern und Zuhause auf Lautsprechern wiedergeben. Möchte man keine eigene Musik hören, öffnet man den eingebauten FM Tuner. Damit lässt sich – Kopfhörer als Antenne vorausgesetzt – Radio genießen.

Das Gehäuse besteht – wie das des iPhone 5 und iPod touch 5G – aus eloxiertem Aluminium.

Eine Akkuladung reicht für 30 Stunden Musikgenuss und 3,5 Stunden Videogenuss.

Weitere Features im iPod nano 7G:

  • Nike+
  • “EarPods” Kopfhörer
  • “Lightning” Dock-Anschluss

Der iPod nano 7G lässt sich in den Farben Graphit, Silber, Violett, Pink, Gelb, Grün, Blau und Rot für 169€ mit 16GB Flash-Speicher ab dem 14. September im Apple Online Store vorbestellen. Ab Oktober soll er lieferbar sein.

Das könnte dir gefallen