Apple präsentiert: iPad (4) mit Retina-Display, Dual-Core A6X Prozessor, erweitertes LTE, Lightning-Anschluss

ipad4

ipad4

Fast schon nebensächlich hat auf der iPad mini Keynote neben dem iPad mini und neuen Mac-Modellen auch ein iPad der 4. Generation vorgestellt: das iPad (4) mit Retina-Display.

Eigentlich haben wir nur mit einem Upgrade des neuen iPad (3) gerechnet. Aber dass gleich so viele Neuerungen und Verbesserungen mit dem iPad der 4. Generation kommen, das haben wir nicht erwartet.

Das Gehäuse des iPad mit Retina-Display ist identisch zu dem des neuen iPad (3). Es ist auch weiterhin ein Retina-Display mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixeln eingebaut. 3,1 Millionen Pixel bei 264ppi stellt das iPad mit Retina-Display dar. Gerade mal 9,4 mm ist es dünn und wiegt 652 Gramm.

Aber beim Prozessor gibt es schon die erste Änderung: es kommt statt einem Dual-Core A5X nun ein A6X zum Einsatz. Der A6X-Prozessor hat zwei CPU-Kerne und vier GPU-Kerne, welche eine doppelt so schnelle CPU- und Grafik-Performance wie der Vorgänger erlauben.

Die Akkulaufzeit beträgt weiterhin 10 Stunden – trotz neuem Prozessor. Die 5-Megapixel Kamera an der Rückseite ist geblieben, während Apple an der Vorderseite nun – genau wie bei iPhone 5 und iPod touch 5G – auf eine FaceTime 720p HD-Kamera setzt.

Das LTE-Modul im iPad mit Retina-Display-Modell “Wi-Fi + Cellular” unterstützt neben HSPA, HSPA+ und DC-HSDPA nun LTE-Frequenzen auf der ganzen Welt (abhängig vom Mobilfunkanbieter). In Deutschland wird die Deutsche Telekom als Kooperationspartner von Apple genannt. Auch ist nur bei diesem Modell ein GPS-Modul verbaut und es gibt einen Einschub für eine micro-SIM Karte.

Das eingebaute WLAN-Modul wurde ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht. Es kann nun dank Dualband Wi-Fi (2,4GHz und 5GHz) Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 MBit/s übertragen.

Siri

Natürlich ist auch im iPad mit Retina-Display, genau wie im neuen iPad (3) und iPad mini, der Sprachassistent Siri vorhanden.

Apple erklärt Siri folgendermaßen:



Siri ist der intelligente persönliche Assistent, den du nur fragen musst, damit er dir hilft. Dazu sprichst du mit Siri wie mit einem Freund. Frag Siri z. B. „Brauche ich einen Schirm?“ oder „Wo gibt es die beste Pizza der Stadt?“ oder „Um wie viel Uhr ist die Grillparty am Sonntag?“. Siri versteht nicht nur, was du sagst, sondern auch, was du meinst. Es erkennt, welche Apps für die richtige Antwort nötig sind. Und wie ein persönlicher Assistent gibt dir Siri die Informationen, die du haben willst.

Lightning

Im iPad mit Retina-Display ist selbstverständlich der neue Lightning Dock-Anschluss verbaut. Es war klar, dass Apple ihn auch in sein 9,7-Zoll iPad bringen wird.

Dieser ist stabiler als der ältere 30-Pin Dock-Anschluss und erlaubt eine rein digitale Verbindung mit acht Signalen. Man kann ihn beidseitig in das iPad stecken – ein Richtig oder Falsch gibt es nicht.

Preis, Ausstattung und Verfügbarkeit

Das iPad mit Retina-Display gibt es mit 16GB, 32GB oder 64GB Flash-Speicher in den Farben Schwarz und Weiß wahlweise als Wi-Fi -oder Wi-Fi + Cellular – Modell.

  • iPad mit Retina-Display Wi-Fi 16GB: 499 Euro
  • iPad mit Retina-Display Wi-Fi + Cellular 16GB: 629 Euro
  • iPad mit Retina-Display Wi-Fi 32GB: 599 Euro
  • iPad mit Retina-Display Wi-Fi + Cellular 32GB: 729 Euro
  • iPad mit Retina-Display Wi-Fi 64GB: 699 Euro
  • iPad mit Retina-Display Wi-Fi + Cellular 64GB: 829 Euro
Ab dem 26. Oktober lässt sich das iPad mit Retina-Display im Apple Online Store vorbestellen.

Die Wi-Fi Varianten werden ab dem 02. November bei Vorbestellern eintreffen und am selben Tag um 08:00 Uhr können Schlangensteher ebenfalls ihr iPad mit Retina-Display Wi-Fi in einem der deutschen Apple Stores abholen.

Die Wi-Fi + Cellular – Modelle kann man erst Ende November im Apple Online Store käuflich erwerben.

Hier gelangt ihr zum Apple Online Store.

Das könnte dir gefallen