[Benchmark] iPad (4) mit Retina-Display: 1,4 GHz Dual-Core Prozessor, 1GB RAM, mehr als doppelt so schnell wie iPad 3

ipad4_geek
ipad4_geek

Den Nachfolger des iPad 3 – das iPad (4) mit Retina-Display – hat Apple letzte Woche Dienstag überraschenderweise vorgestellt. Die Gerüchteküche ging zunächst nur von einem aktualisierten iPad 3, aber keinem gänzlich neuen Modell aus.

Das iPad (4) mit Retina-Display hat im Vergleich zum iPad 3 einen Dual-Core A6X-Prozessor (zuvor A5X) mit einer Taktrate von 1,4GHz, erweitertes LTE (in Deutschland nur bei der Deutschen Telekom), eine FaceTime HD-Kamera (zuvor nur FaceTime) und einen Lightning-Anschluss (zuvor 30-Pin Dock-Anschluss).

 Zwar ist der offizielle Verkaufsstart des iPad (4) mit Retina-Display erst der 02. November, trotzdem gibt es schon einen Geekbench-Benchmark des neuen Apple-Tablets.

Auf diesem erkennt man, dass das iPad 4 seine beiden Vorgänger iPad 3 und iPad 2 um Längen in Sachen Leistung schlägt: es ist mehr als doppelt so schnell. Phil Schiller hat auf der Keynote ja gesagt, dass der A6X-Prozessor im iPad 4 doppelt so schnell ist, wie der A5X des iPad 3. Dieses Versprechen hat sich bewahrheitet.

Hier der Benchmark:



Mit sagenhaften 1757 Punkten Geekbench-Score ist das iPad (4) mit Retina-Display das bisher leistungsstärkste iOS-Gerät.

Prime Labs hat den Score des iPad 4 mit dem von iPhone 5, iPad 3 und iPad 2 verglichen:

Wie man sehen kann, schlägt das iPad der vierten Generation sogar das iPhone 5 (um 10%), welches trotzdem noch einen sehr guten Wert von 1571 Punkten hat.

Im Vergleich zum iPad der dritten und zweiten Generation fällt der Unterschied schon deutlicher aus.

Das könnte dir auch gefallen