Apple, Apps

Währungsanpassung: Apple erhöht die deutschen App Store-Preise

App Store (Bildquelle: Apple Produktbild)

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: Apple hat die Preise im deutschen App Store nach oben korrigiert.

Mit Verkündung der Quartalszahlen für das Q4 2012 kosten Apps nun einige Euro-Cent mehr.

Damit reagiert Apple möglicherweise auf den aktuellen Euro-Dollar Wechselkurs, wobei der Euro momentan schwächelt.

Die Preisänderungen im Überblick:

  • Vorher 0,79 €, jetzt 0,89 €
  • Vorher 1,59 €, jetzt 1,79 €
  • Vorher 2,39 €, jetzt 2,69 €
  • Vorher 2,99 €, jetzt 3,59 €
  • Vorher 3,99 €, jetzt 4,49 €
  • Vorher 5,49 €, jetzt 5,99 €
  • Vorher 7,99 €, jetzt 8,99 €
Beispiel: Angry Birds (vorher 0,79 €, jetzt 0,89 €):
[app 343200656]
Beispiel: Pages (vorher 7,99 €, jetzt 8,99 €):

[app 361309726]

Nicht nur Deutschland ist davon betroffen, in ganz Europa hat Apple die Euro-Preise erhöht.

Das könnte dir auch gefallen:

  • DerDirk

    Das
    hat aber nichts mit einer Währungsanpassung zu tun.
    Das ist ein weiterer Schritt zum
    abmelken der Europäer und anderen.
    Denn als der Euro richtig stark war,
    wurde der Preis ja auch nicht nach unten korrigiert.