Apple-Fernseher kommt nicht vor 2013 + weitere Spekulationen zu neuen Apple-Geräten im Jahr 2013

television-121116

television-121116

Wie sieht es nun aus mit einem Apple-Fernseher? Steht er schon unmittelbar bevor – wie einige “Experten” behaupten – oder dauert es doch noch einige Monate?

Der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray gehört jedenfalls zu den Verfechtern der Theorie, dass wir erst Ende 2013, passend zum Weihnachtsgeschäft, mit dem Apple iTV rechnen können. Dieser soll in Bildschirmdiagonalen von 42 bis 55 Zoll zu einem Preis zwischen 1.500 und 2.000 US-Dollar verfügbar sein.

Laut Munster habe der iTV ein herausragendes Design, welches ein Feature sein soll, jedoch wäre die wichtigste Produkteigenschaft, dass man ihn als Schnittstelle für mehrere Geräte nutzen könnte. Daher seien im Apple iTV selbstverständlich Siri und FaceTime vorhanden.

Vor dem iTV wird Apple uns, geht es nach der Meinung von Gene Munster, das iPad mini mit Retina-Display, MacBook Air mit Retina-Display, iPhone 5S und einige weitere neue Geräte sowie Dienste vorstellen.

In einer Mitteilung an Investoren, welche sich nun nach dem kurzen Produktlebenszyklus des iPad 3 unsicher sind, wann Apple erneut ein iPad (also diesmal nomenklaturgemäß iPad 5) oder ein anderes neues Produkt vorstellen will, rechnet Munster mit größeren Änderungen in Apple’s Produkt-Lineup für das kommende Jahr.

Im März nächsten Jahres will Apple demnach einen eigenen Streaming-Radio Service starten. Der Launch dieses Services würde – laut Munster -, wie jeder neue Service von einem neuen Produkt begleitet.

Als besonders wahrscheinlich für Anfang 2013 hält er ein iPad mini mit Retina-Display. Damit würde Apple die größte Kritik am kleineren iPad auffangen, aber auch sicherlich wieder Kunden verärgern.

Auch eine neue Apple TV Set-Top-Box will der kalifornische Konzern Munster zufolge im ersten Quartal nächsten Jahres vorstellen. Damit soll ein eigener TV App Store integriert werden.

Für Mitte 2013, also etwa im Juni, kündigt Munster die WWDC (Entwicklerkonferenz) an, auf der Apple eine Einblick in neue Versionen seiner Betriebssysteme Mac OS X und iOS geben soll. Außerdem glaubt er, dass Jony Ive in iOS 7 nach dem Rausschmiss von Scott Forstall wesentlichen Einfluss am Design haben wird, da er nun das Human Interface Team anführt. Auf der WWDC soll Apple auch ein MacBook Air mit Retina-Display vorstellen – nach Aussage von Munster.

Im Herbst 2013 – genauer: September – will Apple, wie Munster glaubt, ein neues iPhone vorstellen. Dieses soll “iPhone 5S” heißen und – genau wie das iPhone 4S – nur wenige Design-Neuerungen mit sich bringen. Hierbei will Apple also vor allem auf die Hardware wert legen und das Smartphone mit schnellerem Prozessor, mehr Arbeitsspeicher und einer besseren Kamera ausstatten – so Munster.

Zur selben Zeit soll Apple dann auch ein komplett neu designtes 9,7-Zoll iPad vorstellen, welches sich an das Design von iPad mini und iPhone 5 anlehnen soll.

Alle Vorhersagen von Gene Munster nochmals zusammengefasst:

  • März 2013:  Streaming-Radio Service, iPad mini mit Retina Display, Apple TV Hardware-Update (eigener App Store)
  • Juni 2013: WWDC mit iOS 7 und OS X 10.9, MacBook Air mit Retina-Display
  • September 2013: iPhone 5S (moderates Update, Hardware-Neuerungen), iPad 5 (Redesign, angelehnt an iPad mini etc.)
  • November 2013: Apple iTV (1.500-2.000 Dollar, 42-55 Zoll, mit Siri und FaceTime)

(via)

Das könnte dir gefallen