Apple

Apple-Patentantrag: Automatisches Zoomen des Bildschirminhalts basierend auf Abstand zum Display

Ein interessanter Patentantrag von Apple, welcher am Donnerstag entdeckt und im Mai 2011 bei dem U.S. Patent and Trademark Office eingereicht wurde, beschreibt eine Technik, die analysiert, wie weit das Gesicht des Benutzers vom Gerätedisplay entfernt ist, woraufhin der Bildschirminhalt automatisch skaliert bzw. gezoomt wird.

Durch diese Methode könnte „Pinch to Zoom“, also das Vergrößern von Bildschirminhalt durch Auseinanderziehen von zwei Fingern, verbessert werden oder irgendwann sogar komplett wegfallen.

Mithilfe von im Geräte integrierten Sensoren, also der Kamera, einem Infrarot-Annährungssensor oder einem SONAR-Sensor soll die Distanz vom Gesicht des Benutzers zum Bildschirm ermittelt werden. Anhand dieser Informationen wäre das System dann in der Lage, Texte oder Bilder zu vergrößern bzw. zu verkleinern.

Insgesamt zwei Methoden werden im Patentantrag von Apple beschrieben. Einmal der „Comfort Mode“ und einmal der „Zoom Mode“.

Beim „Comfort Mode“ werden Inhalte immer mehr skaliert, je näher das Gesicht des Benutzers zum Bildschirm ist. Und beim „Zoom Mode“, welcher genau das Gegenteil vom „Comfort Mode“ darstellt, werden Inhalte stetig vergrößert, je näher der Anwender dem Bildschirm mit seinem Gesicht kommt.

Es wäre ein großer Zugewinn an Lesbarkeit und Benutzerkomfort, wenn Apple diese Funktion eines Tages einführen würde.  (via)

Das könnte dir auch gefallen: