iOS 6 Jailbreak untethered: mit iPhone 4S, iPhone 5, iPad 2, iPad 3 NICHT auf iOS 6.0.1 updaten, Jailbreak-Exploits werden geschlossen

iOS-6-icon-cydia

iOS-6-icon-cydia

Achtung Jailbreaker!

Alle Benutzer eines iPhone 4S, iPhone 5, iPad 2, iPad 3 oder iPod touch 5G, deren iOS-Gerät sich momentan noch unter iOS 6.0 befindet, dürfen vorerst nicht auf iOS 6.0.1 updaten. Apple hat wieder einige für den Jailbreak nützliche Exploits geschlossen.

iPhone 3GS-, iPhone 4- und iPod touch 4G-User haben bekanntlich unter iOS 6.0.1 zumindest einen tethered Jailbreak dank dem Limera1n-Exploit. Hier unsere Anleitung dazu.

Einer der warnenden Hacker ist @mdowd, welcher auf der HITB in Malaysien einen iOS 6 untethered Jailbreak auf dem iPhone 4S demonstrierte. Sein Kernel-Exploit funktioniert nicht mehr unter iOS 6.0.1. 


Allerdings meint @mdowd, dass seine Exploits sowieso keinen großen Nutzen für den Jailbreak gehabt hätten, weshalb sie der Öffentlichkeit überhaupt vorgestellt wurden:




@kernelpool, welcher mit @mdowd an den genannten Exploits gearbeitet hat, hat folgendes getweetet:


In dem Apple Support-Dokument werden die Hacker für das Finden der nun geschlossenen Exploits geehrt. Apple nennt sie hier mit CVE-ID.

Außerdem hat Apple den von zwei niederländischen Sicherheitsexperten gefundenen iOS 6-Exploit im Safari-Browser aller iOS-Geräte unter iOS 6 geschlossen. Dabei konnten sensible Daten durch das bloße Besuchen einer infizierten Webseite von den Geräten gestohlen werden, auch das iPhone 5 war betroffen.

Nun ist das iOS 6.0.1 Update besonders für iPhone 5 und iPod touch 5G User ziemlich reich an Fehlerbehebungen.

Aber wie immer gilt hier: entweder ein schneller Jailbreak oder nach dem Update abwarten, bis die Hacker so weit sind – sollten sie unter iOS 6.0.1 noch weitere Exploits finden.

Das könnte dir gefallen