LG stellt momentan die meisten Displays für das iPad mini her, Samsung hat das Nachsehen

iPad-mini-landscape-in-hand-display

iPad-mini-landscape-in-hand-display

Wie aus einer Meldung am Samstag von DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus der Industrie hervorgeht, besitzt ein Großteil aller iPad mini-Geräte ein 7,9-Zoll Display, welches von LG Display hergestellt wurde.

Ein weiterer Produzent ist AU Optronics, dieser kommt jedoch aufgrund von niedrigen Erträgen bis heute nicht nach mit der Herstellung von neuen Displays und hat deshalb nur einen geringen Anteil an den iPad mini Displays. Dieser strauchelte zudem schon im Oktober.

Diese Nachricht besagt aber auch, dass Samsung für Apple immer unwichtiger wird. Zuvor war der südkoreanische Technologie-Konzern führender Hersteller vom Retina-Display für das iPad der 3. Generation, bis LG im August übernommen hat. Apple vergab beim iPhone 5 ebenfalls keine Aufträge an Samsung, sodass als einzige Verknüpfung zum kalifornischen iPhone-Hersteller nur noch die Prozessor-Produktion bleibt.

Bisher hätten LG Display und AU Optronics laut DigiTimes im November insgesamt vier Millionen Display-Panels verschickt:

LG Display and AU Optronics have both been pinpointed as the main display suppliers for Apple’s iPad mini. And judging from shipments thus far, LG Display is still supplying most of the panels for the iPad mini.



Laut dem Artikel würde AU Optronics es bis zum Ende des Jahres lediglich schaffen, sechs bis acht Millionen Display-Panels herzustellen. Dies wären zwei bis vier Millionen Einheiten weniger, als der Produktionsplan vorsieht.

Erst gestern haben wir davon berichtet, dass Apple nun keine Akkus mehr von Samsung verbaut.

Der Patentstreit dehnt sich nun also noch weiter aus.

Findet ihr das positiv oder negativ? Würde Apple auch komplett auf Samsung verzichten können?

Das könnte dir gefallen