Apple bekommt Patent für das erste iPhone zugesprochen, von Steve Jobs und Jony Ive designed

iphone-121218

iphone-121218

Vom U.S. Patent and Trademark Office (USPTO) hat Apple am Dienstag ein wichtiges Patent für das iPhone der ersten Generation zugesprochen bekommen, an dem Steve Jobs und Jony Ive entscheidend mitgewirkt haben.

Das Patent Nummer D672769 ist mit “Elektronisches Gerät” betitelt. Auf Illustrationen wird dort das ikonenhafte Design des ersten iPhone skizziert, welches der damalige Apple-CEO Steve Jobs im Rahmen einer Keynote am 9. Januar im Jahr 2007 vorgestellt hat.

Das iPhone 2G – so einer der Namen vom iPhone der ersten Generation – hatte eine Rückseite, welche zu einem großen Teil aus Aluminium bestand. Dagegen besaß der Nachfolger – iPhone 3G – eine Plastik-Rückseite, genau wie das iPhone 3GS, welches nach dem iPhone 3G kam. Beim iPhone 4 sowie iPhone 4S setzte Apple dann auf eine Glas-Rückseite, um mit dem iPhone 5 wieder auf das altbewährte Material Aluminium zurückzukommen.

patent-121218

Vom Aufbau des Designs her hat sich seit dem ersten iPhone aber nicht viel verändert. Geblieben sind der per Fingertipp steuerbare Touchscreen, welcher die Smartphone-Welt auf den Kopf stellte und viele Nachahmer finden sollte, der mittig unter dem Display positionierte Home-Button, die zentrierte Hörmuschel über dem Display, die Kopfhörerbuchse an der Oberseite (iPhone 5: Unterseite), der Power-Button an der Oberseite, die Einstelltasten für Lautstärke sowie der Mute-Schalter am linken Rand, die Kamera an der Rückseite und der Dock-Anschluss (iPhone 5: Lightning), der Lautsprecher und das Mikrofon an der Unterseite.

iphone-121218

Im Juni 2007 startete der Verkauf des iPhone 2G. Seitdem ist der Hype um jedes neue iPhone-Modell jährlich angewachsen und Apple hat immer wieder neue Verkaufsrekorde gebrochen (zuletzt mit dem iPhone 5). 

Mit dem iPhone 5 vergrößerte sich dann noch die Bildschirmgröße um 0,5 Zoll von 3,5 auf 4 Zoll – eine Änderung, wie sie Steve Jobs nie gewagt hätte. Er hatte immer die optimale Bedienbarkeit des Gerätes an oberste Stelle gesetzt und ein größeres Display für “unhandlich” gehalten. Nach seinem tragischen Tod im Oktober 2011 übernahm Tim Cook das Ruder und Apple veröffentlichte im September diesen Jahres “das Größte, was dem iPhone passieren konnte”.

Haben wir euch durch den Artikel zum Kauf eines iPhone ermuntert und solltet ihr auf der Suche nach Infos zu Apple Smartphones und Tablets sein, so empfehlen wir die verlinkte Seite. Dort könnt ihr euch über Vertragskonditionen zum iPhone 5 und auch älteren iPhones informieren.

Neben Apple-Mitbegründer Steve Jobs und Design-Chef Jony Ive werden außerdem folgende Personen als für das Design des iPhone der ersten Generation verantwortlich genannt: Bartley K. Andre, Daniel J. Coster, Daniele De luliis, Richard P. Howarth, Duncan Robert Kerr, Shin Nishibori, Matthew Dean Rohrbach, Douglas B. Satzger, Calvin Q. Seid, Chirstopher J. Stringer, Eugene Antony Whang, und Rico Zorkendorfer. (via)

Das könnte dir gefallen