iPhone 4S vs. iPhone 5 – Was hat sich geändert?

iPhone_5_vs_iPhone_4S_comparison

iPhone_5_vs_iPhone_4S_comparison

Das neue iPhone 5 ist auf den ersten Blick etwas dünner und schneller als das Vorgängermodell iPhone 4S. Doch lohnt sich der Kauf des neuen Modells?

Meist wird vor dem Erscheinen eines neuen Apple-Produkts ein riesen Hype veranstaltet. Und das nicht ohne Grund, denn Apple steht für innovative und zukunftsweisende Geräte.

Diesmal waren jedoch auch einige Fans zunächst etwas enttäuscht vom neuen iPhone, denn trotz vieler Verbesserungen bietet es jedoch meist nicht mehr als die Konkurrenz auf diesem Gebiet. Außerdem waren die Verbesserungen den meisten schon vorm Erscheinungsdatum bekannt, somit fehlte auch der Überraschungs-Effekt.

Doch wenn man davon absieht, hat das neue iPhone 5 eine umfangreiche Funktionsvielfalt. In Deutschland ist es fast genauso teuer wie das Vorgängermodell. Doch lohnt es sich für Besitzer des iPhone 4S auf das iPhone 5 umzusteigen?

Gewicht und Grösse

Das neue iPhone ist das erste Modell in der iPhone-Geschichte von Apple, welches sich rein optisch deutlich verändert hat. Die fünf Vorgängermodelle waren um die 11,5 cm lang. Mit der Zeit wurde es nun deutlich dünner – und zwar von 1,16 cm auf 0,9 cm. Auch schmaler wurde es ein wenig – und zwar von 6,2 cm auf 5,8 cm beim iPhone 4S.

Doch erstmals hat sich nun auch die Form verändert. Die Maße vom neuen iPhone betragen nun 12,3 x 5,86, somit ist es deutlich länger als das Vorgängermodell. Auch das Gewicht hat sich im Laufe der Zeit deutlich verändert. Das iPhone 4S wiegt 140 Gramm und das iPhone 5 nur noch 112 Gramm – und das obwohl es deutlich größer ist.

Display

Ein Grund für die veränderte Größe des neuen Modells ist das Display, denn das ist etwas größer geworden. Die Vorgängermodelle besitzen ein 3,5 Zoll großes Display und das iPhone 5 ein 4-Zoll Display. Dadurch passen ein paar zusätzliche Apps auf’s Display. Beide Modelle besitzen das neuartige Retina-Display. Demnach hat sich an der Auflösung nichts mehr verändert.

Prozessor

Beim Prozessor hat sich jedoch einiges getan, er ist doppelt so schnell wie vom Vorgängermodell. Durch den sogenannten A6-Prozessor soll sich die grafische Leistung beim Spielen auch deutlich verbessern.



Speicher

Viele Fans vom iPhone haben gehofft, dass das neue Modell einen größeren Speicherplatz von um die 128 GB bekommt – doch das ist leider nicht der Fall. Beim Speicher hat sich nämlich nichts verändert. Dabei haben Käufer jedoch die Wahl zwischen 16, 32 und 64 GB. Leider kann der Speicher auch beim neuen Modell nicht erweitert werden.

Funkverbindungen und Anschlüsse

Die neue Mobilfunktechnik LTE ist mittlerweile in aller Munde. Es ist deutlich schneller als das gängige UMTS. Damit kann teilweise sogar noch schneller gesurft werden, als mit einer WLAN Verbindung. Im Laufe der Zeit wird LTE zum Standard gehören. Das neue iPhone besitzt diese neue LTE-Technik.

Doch auch hierbei gibt es Einschränkungen, denn das neue iPhone nutzt nur ein bestimmtes LTE-Netz, sprich eine bestimmte Funkfrequenz. Diese Frequenz wird in Deutschland jedoch überwiegend von der Telekom abgedeckt. Nachteilig ist auch, dass die neuen LTE-Tarife sehr teuer sind. Doch auch bei der Nutzung von WLAN ist das neue Modell deutlich schneller – und das aufgrund vom Dual-Band-WLAN.

Betriebssystem

Das iPhone 5 verfügt über das ganz neue Betriebssystem iOS 6. Dadurch gibt es viele neue Funktionen, wie den 3D-Kartendienst von Apple. Das Betriebssystem kann auch auf älteren iPhone-Modellen installiert werden, dann können jedoch nicht alle Funktionen benutzt werden.

Kamera

Die Auflösung von acht Megapixel hat sich nicht verändert, trotzdem bietet die neue Kamera viele neue Funktionen. So gibt es beispielsweise eine Panoramafunktion, eine verbesserte Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen und eine verbesserte Frontkamera.

Preise

Das neue iPhone 5 kostet nicht viel mehr als das iPhone 4S. Für das 16 Gigabyte-Modell beläuft sich der Preis auf 679 Euro. Das iPhone 5 mit 32 Gigabyte kostet dann schon 789 Euro und das 64 Gigabyte Modell 899 Euro. Einziger Vorteil daran ist, dass dadurch die Preise der älteren Modelle gesunken sind. So kostet das iPhone 4S in der 16 Gigabyte-Variante 579 Euro und das iPhone 4 399 Euro. Natürlich sind alle Geräte ohne Vertrag.

Quelle: www.apfelmagazine.de

Das könnte dir gefallen