[Update] Apple SVP Phil Schiller dementiert Gerüchte um ein Billig-iPhone

iphone5frontback

iphone5frontback

Update (11.01.2013, 16:10):

Der Nachrichtendienst Reuters äußerte heute in einer kurzen Meldung, dass der Artikel zum Interview mit der Shanghai Evening News zurückgezogen wurde – aufgrund von substanziellen Änderungen an dessen Inhalt.

Es ist momentan also unklar, ob Phil Schiller die unten zitierten Aussagen wirklich gemacht hat – obwohl TheNextWeb mit Apple verifizierte, dass es sich um ein offizielles Interview gehandelt habe. In dem Bericht der Shanghai Evening News heißt es dennoch weiterhin, dass Apple keine “billigen Smartphones” entwickeln würde.

Werden die Gerüchte um ein günstigeres iPhone neu aufgerollt? Wir werden sehen.

[divider]

Momentan befinden sich Apple-CEO Tim Cook und der Marketing-Chef Phil Schiller auf einer China-Reise. Dort gab Phil Schiller nun der Shanghai Evening News ein Interview [Übersetzung], in dem er Apple’s Sichtweise zu einem günstigeren iPhone erläutert.

Nachdem wir gestern die aktuelle Gerüchtelage zum Billig-iPhone zusammengefasst haben, wobei gleich von drei unabhängigen Quellen angeblich derartige Pläne offenbart wurden, dementiert Schiller nun das Gemunkel. Er meint, dass dies niemals die Zukunft von späteren Apple-Produkten darstelle.

The Next Web konnte durch Nachfrage bei Apple bestätigen, dass es sich um ein offizielles Interview gehandelt hat.

Interviewer Huang Yinlong spoke to Schiller about Apple’s products in China who said that “every product that Apple creates, we consider using only the best technology available. This includes the production pipeline, the Retina display, the unibody design, to provide the best product to the market.”

“[…] Despite the popularity of cheap smartphones, this will never be the future of Apple’s products. […]”

Im Interview hieß es seitens Schiller auch, dass jedes Apple-Produkt nur mit der besten Technologie, welche zu dem Zeitpunkt verfügbar ist, kreiert werde. Dies schließe die Produktionslinien, das Retina-Display und Unibody-Design (Gehäuse aus einem Aluminium-Block) ein, um die besten Produkte am Markt bieten zu können. Man wolle die Qualität nicht verringern, um allein dadurch den Marktanteil zu steigern.

Somit wird es in naher Zukunft wohl kein Billig-iPhone für Schwellenländer, wie Indien und China, geben. Apple entscheidet sich für Qualität und macht damit – unserer Meinung nach – auch alles richtig.

Sollte es jedoch irgendwie möglich sein, hochwertige Komponenten zu einem billigeren Preis zu verkaufen, könnte von Apple möglicherweise dann ein entsprechendes Gerät erscheinen. 

Das könnte dir gefallen