iPhone

iPhone 5S: Touch ID mit 180 Grad-Problem (Absturz)

iPhone 5s mit Touch ID (Bildquelle: Apple)

Touch-ID Probleme beim iPhone 5S! Versucht man das Gerät um 180 Grad gedreht per Touch ID zu entsperren, kommt es sofort zu einem Absturz. Verursacher dürfte das iOS 7.0.4 Update sein, doch nur vereinzelte iPhone 5S sind betroffen. 

Apple bewirbt Touch ID mit einer 360 Grad Lesefähigkeit, allerdings scheint im ein oder anderen iPhone 5S die Implementierung des neuen Entsperr-Mechanismus noch nicht 100-%ig zu sein. Eigentlich sollte egal welcher Finger in jedem Winkel gelesen werden können, so jedenfalls lautet es in der Werbung. In der Realität sieht die Sache anders aus:

Das iPhone 5S stürzt komplett ab, nachdem die Entsperrung vermeintlich geklappt hat. Es erscheint ein Apple-Logo und nach etwa 10 Sekunden kehrt es zum Home-Bildschirm zurück.

Ob es tatsächlich an der Implementierung von Touch ID liegt oder es lediglich ein Software-Problem ist, werden wir sicherlich mit iOS 7.1 sehen. Eine erste Beta-Version wurde davon schon veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen:

  • Rainer

    Laut Apple tritt dieses Problem beim iPhone 5S vorwiegend dann auf, wenn bei den sytemeinstellungen (Einstellungen/Allgemein/Bedienungshilfen/Bewegung reduzieren) der letzte Punkt aktiviert ist. Also bei 7.04 zunächst ausschalten und auf Update warten. Hat (laut Apple Genius Bar) angeblich mit der Speicherverwaltung der neuen 64bit Architektur zu tun, die mit dieser Einstellung (Bewegung reduzieren) noch Probleme hat, da hier wohl zuviel Speicher aufgerufen wird.