Apple, iPhone

Anzeige

iPhone 5, 5c und 5s – wo liegen die Unterschiede?

Bester Sportwetten Bonus >>Hier<<


Der Kauf eines Smartphones ist längst nicht mehr so einfach und schnell erledigt wie früher, denn mittlerweile muss nicht mehr nur auf die Größe des Speichers geachtet, sondern eine Vielzahl an anderen Extras und Besonderheiten bedacht werden. So zeigt sich das iPhone schon seit Langem in etlichen Variationen, sei es eine außergewöhnliche Farbe, das günstigere Modell aus dem Vorjahr oder die Restposten des iPhone 5 – Verbraucher haben vor dem Kauf so einiges zu beachten und sollten nicht überstürzt handeln.

iPhone_5s_auf_Otto.de

Bildquelle: © iPhone 5s auf Otto.de

iPhone 5, iPhone 5c & iPhone 5s – sind sie wirklich so verschieden?

Sie klingen beinahe gleich und kommen allesamt im bekannten Apple-Design daher, doch tatsächlich ist vielen Verbrauchern nicht genau klar, wo die Unterschiede der neuen Modelle eigentlich liegen. Kritiker haben dem „S“ im Namen daher schon die Bedeutung „same“, also „gleich“ zugeschrieben, doch natürlich finden sich auch hier markante Änderungen.

iPhone 5 oder 5s?

Der wohl markanteste Unterschied zwischen dem aktuellsten iPhone 5s und seinem Vorgänger, dem iPhone 5, ist wohl der nun eingebaute Fingerabdrucksensor. Aber auch die Hardware konnte von kleinen Änderungen profitieren, unter anderem gehört dazu der neue 64-Bit-A7-Prozessor mit M7-Co-Prozessor, aber auch eine verbesserte Kamera mit größerer Blendenöffnung ist beim neuen iPhone mit von der Partie. Zudem ist der sogenannte True-Tone-Blitz integriert, der Gesichter künftig realistischer und weniger weiß abbilden soll. Zuletzt steht außerdem noch der neue WLAN-Standard 802.11 ac für Kunden bereit, weitere Unterschiede gibt es zwischen dem 5s und seinem Vorgänger jedoch nicht. Ansonsten überzeugen alle Modelle mit dem neuen iOS 7. Für Besitzer des iPhone 5 ist

der Umstieg auf das neue Modell daher eher fraglich, insbesondere in Hinblick auf den Kaufpreis. Im

Grunde macht sich der Wechsel erst wirklich bemerkbar, wenn Nutzer vom iPhone 4s auf das 5s umsteigen, hier lohnt sich der Umstieg dafür jedoch allemal – sobald man das neue Modell in den Händen hält, wird der Unterschied in Sachen Leistung und Schnelligkeit nämlich sofort deutlich.

Wer sich für den Kauf eines iPhone 5s oder eines anderen Modells interessiert, der sollte jedoch trotzdem im Vorfeld vergleichen, Rabatte beachten oder besondere Aktionen ausnutzen. Auch wenn gerade bei den neuesten Modellen noch keine extremen Preisstürze zu befürchten sind, kann hier zumindest bei Versand oder ähnlichen Kosten gespart werden. So bietet sich die Nutzung einer besonders schnellen Lieferung an, beispielsweise OTTO liefert Technik innerhalb von 24h für einen sehr geringen Aufpreis von einem Euro.

iPhone_5c_auf_www.otto.de

Bildquelle: © iPhone 5c auf www.otto.de

Das iPhone 5c – Plastik statt Alu

Zuallererst macht hier vermutlich das Äußere auf sich aufmerksam, denn das iPhone 5c kommt nicht im bekannten Aluminium-Format daher, sondern überrascht mit bunter Kunststoff-Optik. Anders als von vielen Fans erhofft handelt es sich beim 5c jedoch nicht um ein besonders günstiges Spar-Smartphone, sondern lediglich um einen bunten und günstigeren Bruder des iPhone 5. Wer hingegen wirklich sparen und dennoch nicht zu kurz kommen will, fährt derzeit aber auch noch gut mit dem älteren iPhone 4S, das von Apple mittlerweile reduziert wurde. Am ehesten ist das iPhone 5c in Bezug auf die Optik übrigens mit der iPod-Touch-Reihe zu vergleichen, denn nicht nur Farben und Formen sind daran angelehnt, sondern auch die Verpackung wirkt beinahe identisch. Allerdings bleibt das Gerät hinter den Erwartungen des Unternehmens zurück, denn die Nachfrage ist geringer als erwartet und das kommt bei Apple bekanntermaßen nur sehr selten vor. Das weniger edel wirkende Polycarbonat-Gehäuse kann hier im Vergleich zum Aluminium einfach nicht mithalten.

Das könnte dir auch gefallen: