iPad, Top News

12,9 Zoll iPad Pro mit Eingabestift „Apple Pencil“ vorgestellt

Auf der heutigen „Hey Siri“ Keynote hat Apple in San Francisco neben iPhone 6s und iPhone 6s Plus auch ein neues, riesiges Tablet vorgestellt: das iPad Pro mit 12,9 Zoll Bildschirm und Eingabestift Apple Pencil. 

Das iPad Pro kommt stämmig daher mit seinen Abmessungen, die dem Bildschirm des kürzlich vorgestellten 12-Zoll MacBook sogar noch überragen, wiegt dabei dennoch nur etwa 712 Gramm und hat eine Tiefe von 6,9mm. Das Display misst 2732×2048 bei 5,6 Millionen Pixeln und hat somit mehr Pixel als jedes andere iOS-Gerät und selbst als das 12-Zoll MacBook mit Retina-Display.

Technische Daten des iPad Pro

Im Rahmen der Keynote wurde auf das iPad Pro nicht als „one more thing“ eingegangen, da diese Bezeichnung eher für ein revolutionäres und bahnbrechendes Produkt steht. Das iPad Pro kann man sich eher vorstellen als vergrößertes iPad Air 2, das einen 64-Bit A9X Prozessor besitzt, der 1,6 Mal schneller als sein kleiner Bruder ist und eine doppelt so schnelle Grafikkarte besitzt. Apple gibt an, das iPad Pro wäre sogar um 80% performanter und hätte eine um 90% schnellere Grafik als konventionelle tragbare Computer, sodass man etwa in iMovie zwei 4K-Videos zur selben Zeit schneiden kann.

An Peripherie bietet das iPad Pro satte vier Lautsprecher an beiden Seiten des Gehäuses, die sich selbst ausbalancieren je nachdem wie man das Gerät hält. Es hat keinen USB-C Anschluss, sondern weiterhin das bekannte Lightning von allen anderen iOS-Geräten. An kabellosen Technologien sind WLAN, Bluetooth und NFC an Bord.

Apple Pencil für iPad Pro

Ein besonders hartnäckiges Gerücht hält sich schon längere Zeit, nämlich die Einführung eines Eingabestiftes für Tablets bei Apple. Bisher konnte nicht der geringste Schritt in diese Richtung erkannt werden, doch nun hat Apple sich mit dem „Pencil“ erstmals in das Terrain gewagt.

Apple Pencil (Bildquelle: Apple)

Der Apple Pencil kann seine Position, seinen Neigungswinkel und die Kraft messen, mit der er auf den Bildschirm gedrückt wird. Damit sind präzise Zeichnungen möglich, denn je nachdem wie man den Pencil hält, verändert sich auch die Interaktion mit dem Display. Der Akku des Pencil soll über mehrere Stunden halten und durch einen eigenen Lightning Anschluss kann man den Pencil auch direkt am iPad Pro aufladen. Apple gibt als Preis 99 Dollar für den Stylus an.

Als zweites Zubehör gibt es ein Smart Keyboard, welches als komplette Tastatur fungiert und per Magnet an das iPad Pro angeclippt werden kann, ähnlich Smart Cover beim iPad Air. Der Preis dafür beträgt 169 Dollar.

Smart Keyboard (Bildquelle: Apple)

Das iPad Pro wird im November in den Farben Silber, Spacegrau und Gold verfügbar sein. Der Startpreis für das 32GB Modell wird 799 Dollar betragen, für das 128GB muss man 949 Dollar auf den Tisch legen. Möchte man das Gerät mit LTE-Chip kaufen, gibt es dafür nur ein einziges Modell: das Wi-Fi+LTE für 1079 Dollar mit 128GB.

Das könnte dir auch gefallen: