iPhone

Praktischer & stylischer Schutz fürs iPhone 6

Bildquelle: © princesshoei0 – pixabay.com

Das iPhone 6 ist nicht nur ein teurer Begleiter, sondern ebenso ein treuer Begleiter, der gut geschützt werden sollte. Entsprechend den Anforderungen gibt es unterschiedliche Schutzhüllen, die mehr oder weniger belastbar sind. Wir stellen die gängigsten Hüllen vor, bei denen die gebotenen Funktionen natürlich nicht untergehen sollten.

Outdoor-Schutzhülle

Auch bei handwerklichen und Outdoor-Berufen oder beim privaten Aufenthalt im Freien sollte man nicht auf das iPhone 6 verzichten müssen. Hier ist besonders auf den richtigen Mix aus Schutz und Praktikabilität zu achten. Zu den speziellen Outdoor-Hüllen gehören die aktiven Urban-Schutzhüllen. Das Material zeigt seine Besonderheit in der Reaktion, wenn Kräfte einwirken: So versteift sich der Kunststoff beispielsweise bei einem Schlag oder Aufprall. Für die Kamera und die Anschlüsse sind Öffnungen in den entsprechenden Größen vorhanden. Im Test zeigt sich, dass das Handy selbst Stürze aus knapp zwei Metern unversehrt übersteht. Durch die zusätzliche Verstärkung an den Ecken wirken die Schutzhüllen im ersten Moment eher klobig, doch dafür schützen sie zuverlässig. Je nach Hersteller ist als weiteres Zubehör ein Hartplastikdeckel inklusive, der mittels Klammer das Tragen am Gürtel ermöglicht. Beim Blick auf das Smartphone muss dieser allerdings entfernt werden. Das c’t Magazin hat verschiedene Outdoor-Hüllen getestet, welche am besten abgeschnitten haben, zeigt dieses Video.

Hardcases in unterschiedlichem Design

Hardcases gehören zu den beliebtesten Schutzhüllen für alle Smartphones. Dabei ist jedoch auf die Unterschiede zu achten, da die Modelle auf die persönlichen Vorlieben und/oder die Belastungen zugeschnitten sind. Bei der einen Variante handelt es sich eine Schutzhülle, die sich lediglich um die Ecken und Seiten legt und die gesamte Rückseite bedeckt. Mit den verschiedensten Motiven ist sie ein dekorativer Blickfang und kann zugleich die Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Die weiteren Varianten verfügen zugleich über einen integrierten Deckel, der sich nach unten oder zur Seite klappen lässt und durch einen Magnetverschluss hält. Das äußere Material mag je nach Motiv und Hersteller anders ausfallen. Die Befestigung für das Apple iPhone 6 ist hingegen stets aus Hartplastik. Design ist gerade in der Freizeit und bei jungen Leuten ein wichtiger Punkt. Von Bildern über knallige Farben und abstrakte Mustern bis hin zu schlichten, einfarbigen Modellen gibt es nichts, was es nicht gibt. Wer sich unschlüssig ist über die passende Schutzhülle, ist bei Hartschalen meist an der richtigen Stelle. Manche Modelle bieten im Deckel sogar Platz für Visitenkarten.

Handytaschen fürs iPhone 6

Handytaschen sind vor allem beim weiblichen Geschlecht zu beobachten. Männer entscheiden sich hingegen meist nur dafür, wenn das Design nicht zu kurz kommt. Die Taschen umhüllen das Smartphone komplett und haben lediglich eine Öffnung zur Entnahmen des Handys. Ein Band dient dabei als Hilfestellung, welches sich auf der Rückseite der Tasche befindet und beim Ziehen das iPhone 6 nach oben bringt. Es gibt Unterschiede in der Verarbeitung und dem Material. Echtes Leder und herausgearbeitete Ecken sind bei hochwertigen Modellen zu beobachten. Je günstiger das Modell ist, desto einfacher ist es gehalten, was sich allerdings nicht negativ auf den Schutz des Smartphones auswirkt.

Silikon Hüllen

Die Silikon Hülle dient nicht dem Schutz bei Stößen, sondern soll vor allem gegen Kratzer und Ähnlichem schützen. Diese Hülle muss nicht unbedingt durchsichtig sein, sondern kann in verschiedenen Farben oder mit Motiven erworben werden. Da aber nur die Rückseite und die Kanten des Geräts geschützt werden, lohnt es sich, dem Display einen zusätzlichen Schutz zu bieten.

Schutzfolie fürs Display

Gerade das Display sollte wegen der ständigen Beanspruchung geschützt werden. Selbst hierbei gibt es unterschiedliche Varianten. Angeboten wird eine Schutzfolie aus stabilem Kunststoff oder Echtglas in der passenden Größe. Entsprechend ergibt sich die Stabilität, wenn es zu einer Beschädigung des Smartphones kommt. Bei stärkerer Beanspruchung kann eine Folie aus Sicherheitsglas (Panzerglas) sich als die ideale Ergänzung zum gewählten Case hervortun. Um auch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen gut sehen zu können, sollte zur mattierten Variante gegriffen werden. Das folgende Video zeigt, wie eine Schutzfolie aus Panzerglas das Display des iPhones 6 schützt:

Fazit

Die Vielzahl an unterschiedlichen Hüllen macht es Nutzern möglich, ihr iPhone 6 stets gut gegen Stöße und Kratzer zu schützen. Wer einen Beruf im Freien hat oder das Abplatzen der Ecken des iPhones verhindern möchte, der sollte sich für eine Outdoor- oder Hardcase-Hülle entscheiden. Kratzer können hingegen effektiv durch Display-Schutzfolien verhindert werden, die je nach Material zwischen 3 und 12 Euro kosten. Kaufen lassen sich solche Hüllen in Elektrofachgeschäften oder im Internet, wo sie oft in größerer Auswahl und zu günstigeren Preisen angeboten werden. Der Online-Shop deinphone.de bietet beispielsweise ein entsprechend großes Angebot an Schutzhüllen und -folien für das iPhone 6. Zudem können Handyhüllen, -taschen, -folien und weiteres Zubehör wie Ladekabel für sämtliche Marken zu günstigen Preisen erworben werden. Der Shop bietet neben einer individuellen Beratung auch eine kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands und geringe Versandkosten von 1,95 € für andere Länder wie Österreich, Frankreich, Italien und Spanien.

Das könnte dir auch gefallen: