iPod

Stirbt der iPod aus?

Bildrechte: Flickr iPod Nano 3rd Generation Andrew CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

In der Zeit des iPhones, das als handlicher Computer, der in die Hosentasche passt und eigentlich so gut wie alle praktischen digitalen Möglichkeiten in sich vereint, werden iPods immer rarer. Wozu auch ein zusätzliches MP3-Gerät mit sich herumtragen und vor allem kaufen, wenn man Musik auch ganz bequem vom Handy abspielen kann? Das schlägt sich auch in den Läden des Apple-Konzerns nieder. Die iPods müssen weichen. Bekommt der einstige Verkaufsschlager noch eine Chance?

Statistik: Absatz von Apple iPods weltweit vom 1. Geschäftsquartal 2006 bis zum 4. Geschäftsquartal 2014 (in Millionen Stück) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista.

Vom Verkaufsschlager zum Zubehör

Die erste Generation des iPods wurde vor 14 Jahren gelaunched. Damals nur kompatibel mit Mac-PCs, ausgestattet mit einer 5 GB Festplatte und einem drehbaren Scrollrad, wurde der iPod schnell zum weltweit beliebtesten MP3-Player. Seitdem entwickelte sich das tragbare Gerät zum Musikabspielen in zahlreichen Generationen stetig weiter. Nach vier iPod Generationen kam der iPod Photo mit einem Farbbildschirm auf den Markt, danach folgten iPod mini, iPod nano, iPod shuffle und der iPod touch. Während der iPod 2007 mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes des Konzerns ausmachte, sind es heute nur noch ein wenig mehr als ein Prozent. Der einstige Verkaufsschlager muss nun weichen, denn mittlerweile gilt das iPhone als finanzielles Zugpferd von Apple. Der Rückgang der Verkaufszahlen – im letzten Jahr verkaufte sich der iPod weltweit laut Statista nur noch rund 2,6 Millionen Mal – erfordert Handlungsbedarf von Konzernseite. So verzichtet Apple in seinen Läden auf eigene iPod-Präsentationsflächen. Stattdessen sollen sie zukünftig nur noch beim Zubehör liegen, auch das Angebot soll angeblich eingeschränkt werden. Da sich die die Technologiebranche rasend schnell entwickelt, ist es keine Seltenheit, dass einstige Verkaufsschlager plötzlich zum Zubehör-Regal wandern. Der iPod-Klassiker der ersten Generation ist bei Apple mittlerweile nicht einmal mehr käuflich zu erhalten, da er aus dem Sortiment genommen wurde. Zwar sollen mittlerweile der iPod nano und iPod touch wieder häufiger verkauft werden und 2015 kamen sogar neue Modelle des iPod nano, iPod shuffle und iPod touch in den neuen Farben Pink, Blau und Gold heraus. Bei Online-Anbietern wie cyberport.de kann man weiterhin iPod-Modelle – natürlich auch die neuen – in großer Auswahl finden, was Liebhaber und Fans freuen dürfte. Und: Totgesagte leben ja bekanntlich länger.

Das könnte dir auch gefallen: