Apple

iOS 9.3 Link Probleme: Apple arbeitet an iOS 9.3.1

Apple hat kürzlich die Probleme mit iOS 9.3 bestätigt, welche sich um defekte Links und nicht aktivierbare iPads drehten. Auch die mehrfach abstürzenden Apps wie Safari, Mail oder Nachrichten hat Apple genannt und eine Besserung innerhalb von wenigen Tagen versprochen, die wohl als Software-Update auf die Geräte kommt, wobei es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um iOS 9.3.1 handeln wird.

Schon kurz nach dem Release von iOS 9.3 haben sich Nutzer von iPhone und iPad beschwert, dass sich Links in Suchmaschinen oder integrierten Apps nicht öffnen lassen und sich die Apps komplett aufhängen nach dem Klick auf einen Link. Zwar seien nicht alle User betroffen, aber liest man in den Foren nach, finden sich schon einige darunter. Außerdem ist das Problem nicht gerätespezifisch und auf allen iOS-Geräten mit iOS 9.3 zu finden.

Der genaue Grund für die Ausfälle ist bisher nicht bekannt, aber es wird vermutet, dass Apple’s Universal Linking eine tragende Rolle dabei spielt. Die Universal Linking Datenbank soll dabei so stark anwachsen, dass sie nicht mehr gelesen werden kann und zu Abstürzen führt.

Bis jetzt gibt es für die kaputten Links keinen richtigen Fix außer der kompletten Wiederherstellung ohne Einspielung des Backups. Zwar könnt ihr Javascript in Safari deaktivieren, jedoch ist dies auch nur eine temporäre Hilfe und führt zu Problemen mit Webseiten.

Das Link-Problem ist – wie gesagt – nicht das einzige mit iOS 9.3. Zuvor haben schon viele User Probleme mit dem iPad 2 gehabt, ihr Gerät nach dem Update zu aktivieren. Am Montag folgte hierauf eine neue Build-Version von iOS 9.3.

Wann der Fix für die Link-Bugs eintrifft, ist noch unklar. Wir rechnen heute oder morgen mit iOS 9.3.1 und werden berichten, sobald das neue System zur Verfügung steht.

Das könnte dir auch gefallen: