Apple Watch

Apple Watch im Herbst 2017 mit besserer Akkulaufzeit?

Apple Watch series 2 (Bildquelle: Apple)

Die dritte Generation der Apple Watch soll in diesem Jahr im Herbst vorgestellt werden. Die Änderungen sollen sich auf eine verbesserte Akkulaufzeit und Performance konzentrieren, wie es in einem aktuellen Bericht der chinesischen Economic Daily News heißt. Ein radikales Redesign der smarten Armbanduhr sei indes nicht geplant.

Als Hersteller der nächsten Apple Watch wird Quanta aus Taiwan gewandelt, sie haben bereits die erste und zweite Generation gebaut. Es heißt der Fokus liege bei der Optimierung der Akkulaufzeit zusammen mit generellen Performance-Verbesserungen, die weitere Hardware soll wenig verändert werden.

Während die erste und zweite Generation der Apple Watch vom Design her fast unverändert waren, rechneten Beobachter mit einem kompletten Redesign bei der dritten Generation, vor allem weil in diesem Jahr ein iPhone und iPad mit komplett neuem Design erwartet werden.

In weiteren Gerüchten heißt es Apple plane Mobilfunk-Fähigkeiten in die nächste Apple Watch einzubauen, dieses Feature wurde wegen Akkulaufzeit-Bedenken nicht in die zweite Generation eingebaut. Ebenso wird spekuliert über micro-LED Displays, die dünner und leichter als die aktuellen Bildschirme sind und die Farbdarstellung sowie Helligkeit verbessern.

Patente von Apple lassen erkennen, dass in Zukunft der Benutzer durch seine Herzfrequenz erkannt werden könnte. Des Weiteren soll haptisches Feedback in die Apple Watch Armbänder eingebaut werden, um Platz für andere Komponenten in der Uhr zu machen und ein dünneres Design des Gehäuses zu erlauben.

Das könnte dir auch gefallen: