iPhone

iPhone 8 mit 5,8 Zoll OLED-Display und virtuellen Tasten?

iPhone 8 Grafik (Bildquelle: KGI Securities)

Das kommende iPhone in diesem Jahr 2017 könnte ein 5,8 Zoll OLED-Display mit 5,15 Zoll real benutzbarem Bereich erhalten, so heißt es vom Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Die übrigen 0,65 Zoll könnten demnach für virtuelle Tasten eingesetzt werden.

Wie auch bereits spekuliert, glaubt Kuo, dass das Display die gesamte Front des iPhone einnimmt. Es soll keine Seitenränder mehr geben und somit auch keinen Home-Button. Ob Touch ID dadurch auch wegfällt, ist noch unklar. Interessanterweise soll das OLED iPhone die selbe Größe wie das aktuelle 4,7 Zoll iPhone besitzen, sodass weiterhin eine Bedienung mit einer Hand möglich ist. Dies soll aufgrund der fehlenden Seitenränder möglich sein, wodurch ein größeres Display in ein kleineres Gehäuse passt.

Neben dem 5,8 Zoll Premium-Gerät mit OLED-Display soll Apple weiterhin ein 4,7 Zoll und 5,5 Zoll LCD iPhone anbieten, aber der Funktionsumfang stehe noch nicht fest. Von Kuo heißt es, Apple werde sich ganz auf das OLED-Gerät konzentrieren und den beiden anderen Modellen nur wenige Neuerungen spendieren.

Aufgrund des wegfallenden Home-Buttons soll das OLED iPhone eine Iris- oder Gesichtserkennung besitzen. Auch die Akkulaufzeit soll hier deutlich besser werden, durch eine veränderte Struktur der Bauteile. Die ganzen Neuerungen sollen schließlich für eine höheren Verkaufspreis sorgen, der in den USA die 1000 Dollar Marke knacken könnte. Kuo glaubt daran, dass die Verkäufe trotzdem gut laufen werden aufgrund der Innovationen.

 

Das könnte dir auch gefallen: