Spannende Randthemen

Android Gambling vs. iOS Gambling – wer gewinnt?

Der Machtkampf zwischen Apple und Android Smartphones ist seit vielen Jahren voll im Gange. Wenn man die User fragt, so steht eines fest: Jeder hält an seinem persönlichen Gegenstand fest. Natürlich, man hat sich schließlich auch für jenen entschieden. Dass beide Geräte und Softwares natürlich Vor- und Nachteile haben, dürfte jedem klar sein. Doch heute wollen wir einen Blick auf das Thema Mobile Gambling werfen und klären, wer hier besser abschneidet. Live Wetten auf seinem Handy ist mittlerweile Gang und Gäbe und hat sich fest im Wettverhalten der Kunden etabliert. Doch wie sieht es mit Casino Apps und Mobile Gambling aus? Wer hat hier die Nase vorn?

Mobile Apps

Dass Apps unser tägliches Leben mittlerweile beherrschen, dürfte vielen Menschen klar sein. Doch bei den Online Casinos sieht das noch ein wenig anders aus. Viele Anbieter aus dem Internet arbeiten erst an Mobile Versionen, viele Apps sind noch nicht auf dem Markt. Wieder andere nutzen lediglich eingebaute Flash-Player Games, die lediglich über die Internetseite des Anbieters spielbar sind und somit nicht heruntergeladen werden können. Fakt ist, hier haben die Online Casinos noch einiges aufzuholen.

Nichtsdestotrotz, die großen Unternehmen haben bereits eigene Apps entwickelt und hier konnten wir eindeutig feststellen: Android hat die Nase vorn. Zwar bietet der App Store von Apple einige Casino Apps an, da jedoch Android auch noch an Stores wie Amazon oder Getjar herankommt und somit ein leichtes Übergewicht an Angebot bereithält, konnten wir hier an mehr Mobile Casinos kommen.

Batterie- und Akkulaufzeit

Auch hier hat Android die Nase vorn. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass die Akkus der meisten Apple Geräte deutlich schwächer sind als die des Konkurrenten. Das liegt hauptsächlich an der eingesetzten Software, die augenscheinlich mehr Saft zieht als bei den Google Geräten. Die vielen grafischen Einsätze kosten eben etwas. Während ein ganzer Tag an Akkulaufzeit bereits ein gutes Ergebnis für Apple Produkte ist, halten die Smartphones der Konkurrenz oft mehrere Tage aus. Ein bekanntes Problem, welchem sich Google in den vergangenen Jahren angenommen hat und schlicht und einfach das bessere System (respektive Akkulaufzeit) entwickelt hat.

Das wiederum kann für das Mobile Gambling nur bedeuten, dass man mit Android Geräten schlicht und einfach länger spielen kann und nicht derart auf seinen Akku angewiesen ist. Wer einen tragbaren Akku mitbringen möchte, umgeht natürlich dieses Problem. Doch jeder kennt die vielen Alltags-Situationen, an denen man einfach gerne mal mehr Saft hätte.

Cloud und Datenspeicher

Hier können wir Apple einen klaren Sieg zu schreiben. Die Cloud-Lösung der Apple-Geräte überzeugt einfach. Auch wenn man bei den Google Geräten mit Google Drive eine Notlösung ins Leben gerufen hat, ist diese nicht derart gut in das Handy integriert, wie wir es bei den Apple Produkten erkennen können. Auch die Share-Optionen, welche die Apple Cloud erlaubt, ist klasse. Somit könnt ihr eure gesamte Mediathek auch auf andere Cloud-Services hochladen und dort abspeichern, beispielsweise in der sehr bekannten Dropbox.

Dieser Punkt ist für Mobile Gambling natürlich essenziell, da die Casino Apps teilweise eine gehörige Ladung an Datenvolumen in Anspruch nehmen. Hier geht der Punkt also an Apple.

Wir können nach unseren Erfahrungen zuerst einmal eins bestätigen: Mobile Gambling macht Spaß und ist generell auf allen Geräten möglich. Egal, ob Apps oder in den Browser integrierte Flash-Player Games, wir haben unsere Zeit in den verschiedensten Online Casinos genossen.

Dennoch, müssten wir einen Sieger küren, so würden wir uns wohl oder übel für Android entscheiden. Hier haben die Entwickler in den letzten Jahren einfach tolle Arbeit geleistet und uns mit wirklich leistungsstarken Geräten verwöhnt. Wer also in Zukunft viel in Mobile Casinos unterwegs sein will, dem raten wir zu einem Android Phone.

Das könnte dir auch gefallen: