Jailbreak News

iOS 11 Jailbreak: Zwei bekannte Cydia-Repos schließen die Tore

Zwei der bekanntesten Repos in Cydia schließen ihre Tore, da der Jailbreak in iOS 11 nicht mehr so populär ist wie damals mit iOS 6 oder iOS 7. Cydia war der Jailbreak-Store, der mit jedem Jailbreak-Tool installiert wurde und Zugriff auf Apps, Tweaks, Themes und vieles mehr gewährte, das Apple nie in den App Store gelassen hätte.

ModMy hat kürzlich bestätigt, dass das standardmäßige ModMyi-Repo in Cydia archiviert wurde. Auch ZodTTD/MacCiti ist nicht mehr verfügbar, sodass nur noch der BigBoss-Repo als letzte große Instanz bestehen bleibt, die auch von Anfang an dabei war.

Dass jetzt zwei so große Player schließen, lässt sich nur mit dem immer weiter abnehmendem Interesse am Jailbreak erklären. Der root-Zugriff und die Modifikation von iOS für inoffizielle Apps auf iPhone, iPad und iPod touch ist nicht mehr so beliebt wie damals. Dies kommt keineswegs nur, weil kein Jailbreak-Tool für iOS 11 existiert, sondern auch weil Apple sich in der Jailbreak-Szene immer mal wieder beliebte Tweaks und Apps abgeschaut und in das System integriert hat. Mittlerweile kann der Jailbreak also mehr als Gimmick als wirklich als nützliche Erweiterung angesehen werden.

Damals war iOS noch nicht so umfangreich wie heute, sodass man den Jailbreak teilweise nur deswegen installiert hat, um sein Hintergrundbild zu ändern. Bevor der App Store kam, holte man sich in Cydia Apps und Spiele. Viele Tweaks veränderten das System so weit, dass man Sperrbildschirm-Widgets hatte, Quick Reply für Textnachrichten, Bildschirmaufnahme, Multitasking, Bild-in-Bild und natürlich das heute bekannte Kontrollzentrum mit Schnellzugriff auf WLAN, Bluetooth, Flugmodus und vielem mehr.

Das Katz-und-Maus Spiel zwischen Apple und der Jailbreak-Community dauerte über Jahre an, immer wieder fanden die Hacker Sicherheitslücken und veröffentlichten Jailbreak-Tools wie redsn0w, sn0wbreeze, greenpois0n, evasi0n, Pangu, welche diese für einen Jailbreak und den begehrten root-Zugriff ausnutzten. Apple reagierte meist schnell mit Sicherheitsupdates und würdigte die Jailbreak-Teams in den Update-Notizen.

Für iOS 11 gibt es bis heute noch keinen öffentlichen Jailbreak. Einige Entwickler haben auf Konferenzen zwar Exploits für iOS 11 vorgestellt, aber um diese in ein Jailbreak-Tool zu gießen wird viel Arbeit benötigt. Das letzte Release eines Jailbreak-Tools liegt Monate zurück, sodass das Interesse in der Zwischenzeit weiter abnimmt.

Wir hoffen zwar immer noch, dass es bald einen iOS 11 Jailbreak gibt, aber die Wahrscheinlichkeit sinkt mit jedem weiteren iOS-Release. Auf Nachrichten per Twitter zu neu entdeckten Exploits oder gejailbreakten Geräten warten wir bislang noch vergeblich.

Das könnte dir auch gefallen: