iPhone

iPhone 8 Produktion soll stagnieren aufgrund iPhone 8 Plus und iPhone X Erfolg

iPhone X (Bildquelle: Apple Produktbild)

Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo erwartet in einer aktuellen Vorhersage, dass die iPhone 8 Produktion in diesem Quartal um 50-60 Prozent einbrechen könnte aufgrund des Erfolgs von iPhone 8 Plus und iPhone X sowie den mangelnden Alleinstellungsmerkmalen des iPhone 8.

In seinem neuesten Bericht für KGI Securities nannte Kuo die geringe Nachfrage nach dem iPhone 8 als Grund für Apple, weniger Aufträge an den Zuliefer Pegatron für den Zusammenbau des iPhone 8 in Taiwan zu senden.

Pegatron — iPhone 8 production to decline 50-60% QoQ in 1Q18F on lower-than-expected demand: With fewer major selling points and given a consumer preference for iPhone 8 Plus on a limited price gap, we expect iPhone 8 production orders to see 50-60% QoQ decline in 1Q18F, potentially shrinking Pegatron’s utilization rate.

Apple gibt die iPhone-Verkäufe nicht einzeln für die Modelle an, aber der Apple-Chef Tim Cook sagte, das iPhone 8 Plus habe den „schnellsten Start aller Plus-Modelle“ hingelegt und hätte das Unternehmen damit „überrascht.“

Kuo bleibt bei der iPhone X Nachfrage optimistisch und sagt voraus, dass die Produktion um 35-45 Prozent im nächsten Quartal gegenüber dem aktuellen Quartal steigen soll. Immer noch haben iPhone X-Modelle eine geringe Verfügbarkeit in Apple Retail Stores und auch im Online Store ist mit Lieferzeiten von mindestens 3 Wochen zu rechnen.

Laut Kuo soll der primäre Apple-Hersteller Foxconn seine iPhone 8 Plus Produktionslinien Ende 2017 in iPhone X Produktionslinien umwandeln, um weitere Bestellungen zu erfüllen. Dennoch soll Apple vor 2018 die Nachfrage nicht decken können.

Das könnte dir auch gefallen: