iPad

iOS 11.3: Hinweise auf iPad mit Face ID Gesichtserkennung

iPhone X (Bildquelle: Apple Produktbild)

In diesem Jahr plant Apple laut der Gerüchteküche ein iPad Pro mit dünneren Seitenrändern und Face ID Gesichterkennung genau wie beim iPhone X zu entwickeln. In der neuesten Beta-Version des kommenden 11.3 Updates für iOS 11 wurden jetzt Hinweise auf Face ID im iPad entdeckt.

Filipe Espósito von iHelpBR hat in der iOS 11.3 Beta1 Text-Strings gefunden, die auf ein „modern iPad“ hindeuten. Dies ist in der Hinsicht interessant, als dass Apple in älteren Firmwares auch mit „modern iPhone“ auf das iPhone X referenziert hat, wie es seitens Espósito und Entwickler Guilherme Rambo per Twitter heißt.

Während es sich bei „modern iPad“ auch einfach um einen Platzhalter handeln könnte, scheint ein iPad mit Face ID die nächste sinnvolle Stufe zu sein, um die Gesichtserkennung schrittweise auf alle Apple-Produkte auszuweiten.

Während das iPhone X zusätzlich zu Face ID auch mit OLED-Display daherkommt, ist dieser Wechsel beim iPad allerdings nicht zu erwarten, vor allem aufgrund von Lieferschwierigkeiten, den Kosten und technischen Einschränkungen. Ob das iPad dann auch die „Notch“ vom iPhone X übernimmt, ist auch noch unklar.

Das könnte dir auch gefallen: