Apple Watch

watchOS 5 Konzept mit Always On, Podcasts, erweiterten Watch Faces

watchOS 5 Konzept (Bildquelle: Matt Birchler/birchtree.me)

Matt Birchler hat ein sehr schönes Konzept veröffentlicht, wie watchOS 5 seiner Meinung nach aussehen und funktionieren könnte. Wir erwarten watchOS 5 bereits im Juni auf der WWDC-Entwicklerkonferenz 2018, auch wenn es sich dort sicherlich erst um eine Beta-Version handeln wird.

In seinem Konzept träumt Birchler unter anderem von Watch Faces mit mehr Informationen durch veränderte Layouts, wobei auch Drittanbieter-Apps darin Informationen bereitstellen können, und Podcasts-Playback.

Dazu schlägt er eine Always-On Funktion der Uhr vor, wobei diese durch das energiesparende OLED-Display möglichst wenig Akku kosten soll, indem nur die wichtigsten Pixel weiß sind und der Rest schwarz bleibt. Durch die Technologie verbrauchen die schwarzen Pixel keinen Strom, da es keine Hintergrundbeleuchtung wie bei Standard LED-Displays gibt. Hebt man dann den Arm an, soll sich das komplette Watch Face zeigen, mit allen zusätzlichen Informationen.

watchOS 5 Konzept (Bildquelle: Matt Birchler/birchtree.me)

watchOS 5 Konzept (Bildquelle: Matt Birchler/birchtree.me)

In dem Konzept enthalten sind zudem einige interessante Watch Faces und auch die Möglichkeit für Entwickler, eigene Watch Faces zu erstellen. Hier sieht man auch gut, wie zusätzliche Informationen von Drittanbietern in ein Watch Face integriert werden könnten.

watchOS 5 Konzept (Bildquelle: Matt Birchler/birchtree.me)

watchOS 5 Konzept (Bildquelle: Matt Birchler/birchtree.me)

Zwar hat die Apple Watch mit watchOS 4.1 Musikstreaming durch die iCloud-Musikbibliothek erhalten, aber immer noch ist das Playback von Podcasts nativ nicht verfügbar, trotz Watches mit Mobilfunkfähigkeiten.

Wer sich das komplette Konzept anschauen will, sollte auf die Seite von Matt Birchler gehen.

Das könnte dir auch gefallen: