iPhone

Faltbares iPhone in 2020?

iPhone (Bildquelle: pixabay.com)

Laut dem Bank of America-Analysten Wamsi Mohan soll Apple in zwei Jahren, also 2020, ein faltbares iPhone auf den Markt bringen.

Die Kollegen von CNBC haben die Notiz von Mohan rezitiert, der eine Woche in Asien verbracht und sich mit Unternehmen in der Zuliefererkette von Apple unterhalten hat. Demnach soll das faltbare iPhone in 2020 starten und könnte potenziell auch bis zu der Bildschirmgröße eines iPad aufzufalten sein.

Nicht zum ersten Mal hören wir das Gerücht eines Smartphone mit faltbarem Display. Im Dezember 2016 wurde bereits berichtet, dass LG Display in dieser Hinsicht eine Massenproduktion gestartet habe. Im Oktober 2017 soll LG dann mit Apple einig geworden sein, faltbare Display für zukünftige iPhones zu liefern.

LG hat bereits mehrere futuristische, abgerundete und faltbare Display-Prototypen in den letzten Jahren vorgestellt. Beispielsweise gibt es ein Display, das wie eine Zeitung aufgerollt oder wie ein Buch aufgeklappt werden kann. Beide Designs basieren dabei auf flexiblen OLED-Displays, im Gegensatz zu starren LCD-Bildschirmen.

Sollte Apple ein faltbares iPhone bringen wollen, wäre das iPhone X die ideale Grundlage dafür. Auch wenn es nicht sichtbar ist, besitzt es bereits ein faltbares OLED-Display, das im Inneren des Gerätes abgerundet wird.

Ein komplett faltbares iPhone würde einige Innovationen benötigen. Komponenten wie die Hauptplatine oder Batterie müssten entsprechend auch flexibel sein, da sie sonst einfach brechen würden. Wenn das Gerät nur zur Hälfte faltbar ist, könnte man entsprechende starre Komponenten auf einer Seite anordnen und flexible Komponenten auf der anderen Seite.

Das könnte dir auch gefallen: