Tellerrand

Online-Casinos – Bald auch deutschlandweit erlaubt?

Casino (Bildquelle: pixabay.com)
Casino (Bildquelle: pixabay.com)
- w -

Dieses Angebot richtet sich nur an Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in Schleswig-Holstein“ – diesen Satz haben wir wahrscheinlich alle schon in der Werbung gehört. Was diese Einschränkung bedeutet und ob Online-Casinos bald deutschlandweit erlaubt werden, erklären wir nachfolgend.

Bis jetzt ist Glückspiel im Internet in Deutschland nur in einer rechtlichen Grauzone möglich, aber dies könnte sich bald wahrscheinlich ändern. Der Glückspielstaatsvertrag regelt für alle Bundesländer den Betrieb von Casinos, Spielotheken und eben auch den Online-Casinos. 

Dieser verbietet momentan noch das Betreiben von Plattformen, auf denen man online dem Glückspiel nachgehen kann. Die Begründung dieser Entscheidung ist, dass die Regulierung von Online-Casinos sehr schwierig ist. Schleswig-Holstein ist das einzige Bundesland, dass den Glückspielstaatsvertrag nicht unterzeichnete und erlaubt das Glückspiel im Internet seit 2011 unter bestimmten Auflagen.

Der neue Glückspielstaatsvertrag könnte ab 1. Juli Online-Casinos komplett erlauben

Glückspiel ist in Deutschland Ländersache und auch die EU hat hierbei ein Mitspracherecht. Dadurch sind die Verhandlungen des neuen Glückspielstaatsvertrags kompliziert und dauerten nun schon mehrere Jahre. Diese Verhandlungen scheinen nun ein Ende gefunden zu haben und die Ministerpräsidenten sind zu einer Entscheidung gekommen. Der neue Vertrag tritt ab 1. Juli in Kraft. Die wichtigste Änderung: Online-Glückspiel wird deutschlandweit unter strengen Aufsichten legalisiert. Ob dieser Schritt durch die Corona-Pandemie beschleunigt wurde, ist nicht eindeutig klar. Aktuelle Gesetzestexte und Entwürfe könnt ihr unter Anderem auch auf dieser Seite einsehen: gluecksspielstaatsvertrag.org.

Es war noch nie so bequem – Das Casino kommt in dein Wohnzimmer

Glückspiel ist in Deutschland so gefragt wie noch nie. Im Europa-Vergleich liegen wir auf Platz 2, damit gehört Deutschland zu den wichtigsten Märkten für Glückspiel. Auch Corona konnte das Interesse am Glückspiel nicht schmälern, die Legalisierung von Online-Casinos dürfte das Interesse noch einmal befeuern.

Die Vorteile von Online-Casinos liegen auf der Hand: 

  • Man kann bequem von überall spielen – Die meisten Online-Casinos bieten neben ihrer Webseite auch eine App für iOS und Android an
  • Man hat eine Riesenauswahl an Spielen – Neben den Klassikern wie Slot-Machines, Poker und Black-Jack haben viele Plattformen eine große Auswahl an kleinen Adventure-Games zu den unterschiedlichsten Themen
  • Die Akzeptierung von vielen Zahlungsmöglichkeiten erleichtert die Einzahlung von Echtgeld, so gibt es beispielsweise Apple-Pay-Casinos, die sich auf iOS-Nutzer spezialisiert haben. 
  • Oftmals werben die Portale mit satten Einstiegsboni oder kostenlosen Freispielen

Was passiert nun ab dem 1. Juli?

Auch wenn die Veröffentlichung des neuen Glückspielstaatsvertrages für viel Aufregung gesorgt hat, muss dieser bis zum 01. Juli noch von allen Bundesländern unterzeichnet werden, damit er Inkrafttreten kann. Zum aktuellen Stand scheint es so, als würden alle Bundesländer den Vertrag unterzeichnen und die neue Regelung zum Sommer 2021 umsetzten wollen. Der neue Vertrag erlaubt das Betreiben von Online-Casinos unter Einhaltung von Gesetzen. So müssen Betreiber selbstverständlich sicherstellen, dass die Nutzer alt genug sind. Dies könnte mit einer Legitimation über den Personalausweis geschehen. Weiterhin müssen auch online alle Gesetze zum Glücksspiel eingehalten werden, beispielsweise muss durch die Plattform sichergestellt werden, dass die Kunden maximal 1000 € im Monat einsetzen dürfen.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.