Tellerrrand

Dogecoin bei Coinbase gelistet: Geht es wieder zum Mond?

- w -

In letzter Zeit hat sich der Dogecoin zu einer echten Größe im Krypto-Business neben dem Bitcoin entwickelt. Der alternative Coin mit der Bezeichnung DOGE liegt momentan bei einer Marktkapitalisierung von mehr als 47 Milliarden US-Dollar. Damit ist er neben dem Bitcoin mit 500 Milliarden US-Dollar Kapitalisierung noch ein relativ kleiner Fisch, jedoch ist diese Entwicklung allein deswegen schon beachtlich, wenn man die Geschichte genauer betrachtet.

Seit der Dogecoin nun auf Coinbase, einer der größten Kryptobörsen der Welt, gelistet ist, stieg der Kurs schlagartig an. Dieser Kursgewinn war Stand jetzt anscheinend nur eine Eintagsfliege, denn seit dem Listing am 3. Juni mit einem Kurs von 0,35€ ging es bis heute schon wieder runter auf 0,27€. Betrachtet man die gesamte letzte Zeit, und dann auch noch, dass der Dogecoin ursprünglich als Persiflage der anderen hochkapitalisierten Kryptowährungen gedacht war, ist sein Gesamt-Anstieg von bisher mehr als 12.000% in diesem Jahr mehr als beachtenswert.

Man könnte meinen, dass Doge schon auf dem Mond war, so wie es in vielen Internetforen immer gesagt wird, wenn stark steigende Kurse erwartet werden. Demnach sollen die bisherigen 12.000% erst der Anfang sein und DOGE in den nächsten Monaten und Jahren auf 1€ oder noch viel mehr klettern. Auch der Bitcoin fing einmal klein an und hat sich mittlerweile zur größten und meistkapitalisierten Kryptowährung gemausert. Die offizielle Crypto Contracts Software bestätigt das.

Was alle Kryptowährungen gemeinsam haben ist die massive Volatilität. Wie man allein am DOGE-Kurs der letzten 7 Tage sehen kann, schwankte dieser hier um 9%. Der Bitcoin schwankte im letzten Monat um 30%. Kryptowährungen sind also definitiv nichts für “Paperhands” – so werden die Leute in Internetforen genannt, die ihre Assets aus Angst vor Kursverlusten schnell wieder verkaufen, sobald diese sich um wenige Prozent nach unten bewegen. Wichtig ist es demnach wortwörtlich “die Linie zu halten”, also ein HODL-Trader zu werden. Wer dies berücksichtigt, dürfte sich in ein paar Jahren bei den Kryptowährungen, ob DOGE, BTC, Ether oder einem anderen Krypto, über satte Kursgewinne freuen.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.