Tellerrrand

Elon Musk lässt Bitcoin schon wieder abstürzen

- w -

Der Tesla-Chef und bekennender Bitcoin-Investor Elon Musk sorgte heute mit einem kryptischen Tweet wieder einmal für viel Unruhe am Krypto-Markt und brachte die Kurse von Bitcoin, Ether, Dogecoin und Konsorten ins Rutschen.

Während es die Leitwährung Bitcoin am Nachmittag um 5 Prozent erwischte, ging es bei Ether sogar um die 7 Prozent runter. Dogecoin und andere weniger kapitalisierte Kryptos kamen noch stärker unter die Räder. Gerade beim Bitcoin sind Rücksetzer momentan kritisch, denn er kämpft um die runde Marke von 40.000 US-Dollar, nachdem in diesem Jahr auch schon Kurse von über 60.000 US-Dollar ein Thema waren. Die offizielle Bitcoin Champions Website zeigt den Kursverlauf der letzten Monate.

Der Inhalt des Tweets von Musk ist auf den ersten Blick relativ unspektakulär. Er schreibt lediglich den Hashtag “#Bitcoin” mit dem Symbol eines zebrochenen Herzens. Darunter ist ein Bild mit einem Paar sichtbar, das sich voneinander trennen will. Umgemünzt auf die Beziehung von Elon Musk zu Bitcoin kamen daher schnell Gerüchte auf, dass Musk oder eher gesagt Tesla das 1,5 Milliarden US-Dollar Engagement in Bitcoin zu Geld machen will, trotz eines vor wenigen Wochen erfolgten Bekenntnis-Tweets dazu, dass Tesla seine Position in jedem Fall weiter halte.

Musk und der Bitcoin

Die Beziehung von Elon Musk zum Bitcoin lässt sich auch eher als “es ist kompliziert” beschreiben. Erst gab Tesla bekannt, dass in Zukunft Bitcoins für den Kauf neuer Elektroautos akzeptiert werden, dann wurde diese Entscheidung im Mai aufgrund von fadenscheinigen Umweltbedenken wieder revidiert. Die Umweltproblematiken von Bitcoin sind schon seit Jahren bekannt und kamen nicht innerhalb von 2 Monaten auf.

Immer wieder beeinflusst Elon Musk den Bitcoin mit seinen Tweets und verleiht der Kryptowährung damit eine starke Volatilität, da zahlreiche Investoren den Twitter-Account von Musk verfolgen. Genauso wie er zeitweise den Kurs hochpumpt, kann er ihn auch in kürzester Zeit abstürzen lassen. Es ist und bleibt also eine spannende Wette, wenn man in den Bitcoin investiert.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.