Tellerrrand

Ledger – Startup sammelt 380 Millionen US-Dollar für innovativen Hardware-Wallet

- werbung -

Das französische Startup, dass sich auf Hardware- und Software-Lösungen zur Sicherung von Kryptowährungen spezialisiert hat, konnte in einer Investorenrunde 380 Millionen US-Dollar für sein neuestes Hardware-Wallet sammeln. Dadurch schnellte die Bewertung des Unternehmens auf 1,5 Milliarden US-Dollar hoch. CEO Pascal Gauthier betonte, dass dies der richtige Zeitpunkt sei in den Kryptomarkt zu investieren. Obwohl die Kurse erst kürzlich unter Druck gerieten, lässt sich wieder ein Aufwind erkennen.

Ledger konnte sich mit dem Hardware-Wallet Nano-S in der Krypto-Szene bereits einen Namen machen. Mit dem neuen Nano-X wollen sie den Erfolg weiter ausbauen. Diese Hardware-Wallets werden dafür genutzt die Codes der erworbenen Kryptowährungen offline abzuspeichern. Das ist wichtig, da ansonsten Hacker sich den Zugriff auf eure Coins verschaffen können und diese klauen können ohne Spuren zu hinterlassen.

Immer wieder hört man von Diebstählen in Millionenhöhe, aber auch kleinen Anlegern kann es mal passieren, dass die Crypto Code anmeldung fehlschlägt und das ganze Wallet leergeräumt wird. Ein Hardware-Wallet wie der von Ledger kann effizient davor schützen, da die Codes der einzelnen Coins aus dem Internet auf einen USB-Stick ähnliches Gerät transferiert werden. Auf dem Hardwar-Wallet werden die Codes zusätzlich verschlüsselt und können nicht mehr von unbefugten gestohlen werden. Dabei spielt es keine Rolle um welche Kryptowährung es handelt. Selbst wenn der Hardwar-Wallet geklaut wird, ist es für Diebe unmöglich an eure Coins zu kommen. Allerding sollte man immer darauf achten ein aktuelles Backup von dem Hardware-Wallet zu haben, da ansonsten bei einem Verlust auch alle Coins weg sind.

Neben einem Hardware-Wallet sind folgende Tipps zu beachten:

  • Erzähle nur nahen Personen von deinen Investitionen, denen man vertrauen kann.
  • Achte darauf, dass auf deiner Kryptobörse eine 2-Faktor-Authentifizierung verfügbar ist und aktive diese.
  • Nutze nur sichere Passwörter und wechsel diese regelmäßig.
  • Greife nicht über öffentliche Netzwerke auf deine Kryptobörse oder Wallet zu.
  • Verteile deine Investitionen auf mehrere Wallets und/oder Kryptobörsen.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.