Tellerrrand

Die besten True Wireless Kopfhörer fürs iPhone

- w -

Mit den AirPods der 2. Generation und den AirPods Pro hat Apple bereits selbst zwei verschiedene True Wireless Kopfhörer in ihrem Portfolio, die sich optimal in das Apple Ökosystem einbinden und über eine einfache Verbindung mit dem iPhone verfügen. Dennoch ist die Konkurrenz groß und es gibt hunderte andere Modelle, die sich ebenfalls mit dem iPhone koppeln lassen und je nach Anwendungsgebiet vielleicht sogar eher passen, als die AirPods. 

Mit den ersten AirPods, die optisch den EarPods ähnelten, nur folglich kein Kabel mehr besaßen, besiegelte Apple, wie so oft zuvor, einen neuen Trend. Mittlerweile sind True Wireless Kopfhörer nicht mehr vom Elektronikmarkt wegzudenken und immer mehr Menschen greifen zu den kleinen, kabellosen Kopfhörern. Zu den besonderen Vorteilen der True Wireless Kopfhörer gehört dabei nicht nur der Fakt, dass man diese überall mit hinnehmen kann, sondern auch, dass diese auf ein lästiges Kabel verzichten, dass sich gerade in Hosen- oder Handtaschen häufig aufwickelt und verknotet. Natürlich gibt es auch Nachteile, wie die große Gefahr die Kopfhörer schnell zu verlieren, da aber die Vorteile überwiegen werden mittlerweile nicht nur mehr True Wireless Kopfhörer als kabelgebundene In-Ears verkauft, sondern auch von den Herstellern vorgestellt. 

Wer ein iPhone besitzt, der denkt automatisch an die AirPods und wird diese für die beste Wahl halten. Und ganz sicher gehören die AirPods und AirPods Pro auch zu den besten True Wireless Kopfhörern für das iPhone. Jedoch stehen diese nicht alleine dar und selbst aus dem eigenen Konzern gibt es Konkurrenz. So sind erst kürzlich mit den Studio Buds die ersten True Wireless In-Ears von Beats by Dr.Dre auf den Markt gekommen – und das zu einem deutlich günstigeren Preis als die AirPods Pro. 

Aber auch abseits vom Apple Konzern gibt es gute Alternativen zu den AirPods und AirPods Pro, die sich zwar nicht ganz so perfekt einbinden lassen (kein PopUp-Fenster beim Verbinden mit dem iPhone), dafür aber meist mit einem günstigeren Preis und teilweise sehr interessanten Features punkten. Dabei kommt es vor allem auf die persönlichen Vorlieben des Hörers an, welcher True Wireless Kopfhörer für Ihn in Frage kommt. 

Dabei steht zunächst die Frage im Raum, welche Art von True Wireless Kopfhörer überhaupt in Frage kommt. True Wireless In-Ears, die mit einem Silikon- oder Memory-Foam-Ohrstöpsel in den Gehörgang eingesetzt werden und diesen abdichten oder True Wireless Earbuds, die lediglich in die Ohrmuschel gelegt werden. Dabei ist die Auswahl bei den In-Ears deutlich größer, dafür aber auch die Entscheidung schwerer. Grundsätzlich sind aber gerade Kopfhörer von Sennheiser, Bowers und Wilkins oder Klipsch immer ein Kauf wert und können sich gerade bei den True Wireless In-Ear Kopfhörern in fast sämtlichen Testberichten durchsetzen. Wer sich doch lieber für Earbuds entscheidet, der hat keine ganz so große Auswahl, weshalb die Wahl fast zwangsläufig auf die AirPods fällt. Die einzigen Kopfhörer, die hier noch konkurrenzfähig sind, sind die Oppo Enco Air, die zwar eine Spur günstiger sind, dafür aber eben auch wieder auf die optimale Einbindung mit dem PopUp Fenster verzichten müssen. 

Wer noch etwas warten kann, der sollte den Release neuer AirPods warten. Für 2021 sind die AirPods 3 angekündigt und 2022 sollen dann auch die AirPods Pro 2 auf den Markt kommen. Auf welche Funktionen und Highlights man sich hier freuen kann, ist allerdings noch nicht endgültig bekannt. Hier müssen wir uns noch in Geduld üben. 

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.