Lexikon

Änderungen:

12.04.2012 – 4G, LTE

24.04.2012 – ASLR, NFC

24.10.2012 – Hauptprozessor

24.04.2013 – WWDC


3G

3G: (siehe UMTS)


4G

4G: (siehe LTE)


Aktivierung

Die Aktivierung (Activation) ist erforderlich, um ein iPhone oder iPad überhaupt richtig benutzen zu können. Ohne Aktivierung ist das Gerät unbrauchbar, denn man kann in diesem Zustand nur Notrufe absetzen. Sobald mit iTunes die SIM – Karte aktiviert wurde, stehen alle Funktionen zur Verfügung. Demgegenüber steht die Hacktivierung.


Apps

Apps: (siehe App Store)


App Store

Der App Store ist ein von Apple entwickelter “Shop”, in dem man zahlreiche kleine Programme (Applikationen [Apps]) kaufen kann.


ASLR

ASLR ermöglicht, Programmbibliotheken und Programme in unterschiedliche, zufällige Orte auf dem Arbeitsspeicher zu laden und auszuführen. Damit wird das Erstellen eines Exploits deutlich schwieriger, denn ein Angreifer benötigt statt einer Sicherheitslücke eine zweite dazu, um die Adressen des Arbeitsspeichers zu extrahieren. Um also einen erfolgreichen Exploit zu schreiben, braucht der Angreifer insgesamt mehr Zeit.


 BaseBand

Das BaseBand (Modem – Firmware) ist ein elementarer Bestandteil des iPhone- und iPad- Betriebssystems. Es hat einen eigenen Chip, getrennt vom Hauptprozessor, eigenen Arbeitsspeicher, eigenen Bootloader und eine eigene Software, das CommCenter, womit das iPhone- und iPad- Betriebssystem kommuniziert. Im BaseBand werden alle Netzwerkfunktionen des Gerätes ausgeführt, z.B. Telefon, mobiles Internet und Bluetooth.


Betriebssystem

Betriebssystem: (siehe Firmware)


Bootloader

Der Bootloader steuert das BaseBand und kann nicht modifiziert werden. Außerdem sorgt er dafür, dass der Hauptprozessor starten kann. Ohne Bootloader läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad kein Betriebssystem.


Bootrom

Man unterscheidet zwischen altem und neuem Bootrom. Verantwortlich für tethered Jailbreak und untethered Jailbreak ab der 40. KW 2009 – früher produzierte Geräte haben immer einen untethered Jailbreak. Mit speziellen Bootrom – Exploits (Limera1n) lässt sich auf jeder neuen Firmware – Version mindestens ein tethered Jailbreak installieren. Der Bootrom kann nur durch eine Hardware – Änderung geupdatet werden. (siehe Bootloader)


Custom Firmware

Die Custom Firmware ist eine Modifikation der originalen Firmware, welche mit PwnageTool oder sn0wbreeze erstellt wird. Sie enthält bereits nach dem Aufspielen auf das Gerät einen Jailbreak und damit auch Cydia. Das Hauptziel einer Custom Firmware ist die Erhaltung der vorherigen BaseBand – Version der zuvor auf dem Gerät installierten Firmware. Damit lässt sich der Unlock auch auf der neuen (Custom -) Firmware ausführen. Man spielt die Custom Firmware, genau wie die originale Firmware per iTunes ein.


CPU

CPU: (siehe Hauptprozessor)


Cydia

Cydia ist die von Jay Freeman (saurik) entwickelte Alternative zu dem App Store von Apple. Cydia enthält nicht von Apple signierte Applikationen, welche sich meistens direkt ins System einbauen und deshalb nicht im App Store angeboten werden können. Um Cydia zu installieren, benötigt man einen Jailbreak.


DFU-Modus

Der DFU-Modus (DFU-Mode) wird vom Hauptprozessor bereitgestellt und dient zur Wiederherstellung des Betriebssystems. Im Gegensatz zum Recovery – Modus ist der Bildschirm hier schwarz – sonst ist man nicht im DFU – Modus. Man benutzt ihn oft, um eine Custom – Firmware aufzuspielen. iTunes erhält eine kurze Anfrage, dass sich das Gerät in diesem Modus befindet – weitere Kommunikation findet nicht statt. Mit Kombinationen von Home – Button und Power – Button kann man in den DFU – Modus kommen und ihn auch wieder verlassen.


ECID

Die ECID (Exclusive Chip ID) ist eine für jedes Gerät einzigartige Bezeichung, welche die Identifikation der Firmware auf den Apple – Servern ermöglicht. Sie ist erforderlich für die SHSH – Sicherung.


EDGE

EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) ist ein Mobilfunkstandard, der die Übertragung von Daten mit einer Maximalgeschwindigkeit von 473 kbit/s ermöglicht. Er ist eine Weiterentwicklung des GPRS.


Exploit

Ein Exploit (dt. ausnutzen) nutzt – wie der Name schon sagt – eine Sicherheitslücke im Betriebssystem des iPhone, iPod Touch und iPad aus, um Fremdsoftware einzuschleusen und z.B. einen Jailbreak zu ermöglichen.


Firmware

Die Firmware (iPhone OS [iOS]) ist das Betriebssystem, welches auf dem iPhone, iPod Touch und iPad läuft. Man kann es mit Windows und Mac OS X vergleichen. Ohne Betriebssystem ist ein iPhone, iPod Touch oder iPad unbrauchbar. Sie wird durch iTunes auf das Gerät aufgespielt.


GPRS

Das GPRS (General Packet Radio Service) ist ein Mobilfunkstandard und ermöglicht die Datenübertragung mit bis zu 171 kbit/s. Damit ist er der älteste und langsamste Mobilfunkstandard. Er steht meist nur in schlecht ausgebauten Gebieten (Land) zur Verfügung.


Hacktivierung

Die Hacktivierung (Hacktivation) ist das Umgehen der normalen Aktivierung mit iTunes, sodass man sein Gerät mit allen Funktionen sofort nutzen kann. Solch eine Hacktivierung wird benötigt, wenn die sich im Gerät befindliche SIM – Karte bei einem Vertragsgerät nicht der Vertragskarte entspricht.


Hauptprozessor

Der Hauptprozessor (CPU) ist ein Chip, welcher die verschiedenen Vorgänge auf dem Betriebssystem verarbeitet und berechnet. Ohne Prozessor würde das Betriebssystem nicht funktionieren können. Bekannte Prozessoren von Apple sind der armv6, armv7, A4, A5X, A6 und A6X.


Home – Button

Der Home-Button ist die zentrale Taste von iPhone, iPod Touch und iPad, welche unter dem Touchscreen montiert ist und eine runde Form mit einem weißen, abgeschrägten Quadrat aufweist. Man benutzt ihn zum Interagieren mit iOS. In Kombination mit Power – Button: DFU – Modus, einzeln gedrückt: Recovery – Modus.


Homescreen

Homescreen: (siehe SpringBoard)


HSDPA

HSDPA: (siehe UMTS)


iBoot

iBoot: (siehe Bootloader, Bootrom)


ICCID

Die ICCID (Integrated Circuit Card Identifier) ist eine 19- oder 20- stellige Identifikationsnummer der SIM – Karte.


iOS

iOS: (siehe Firmware)


iOS – Gerät

iOS – Gerät ist der Sammelbegriff für iPhone, iPod Touch und iPad, welche das iOS von Apple installiert haben.


Jailbreak

Der Jailbreak (Gefängnisausbruch) ist erforderlich, um nicht von Apple signierte Apps auf dem Betriebssystem von iPhone, iPod Touch und iPad zu installieren. Durch einen Jailbreak wird Cydia installiert. Man unterscheidet zwischen einem tethered Jailbreak und untethered Jailbreak. Beliebte Tools sind redsn0w, sn0wbreeze PwnageTool. Man erhält dadurch den vollen Administratorzugriff (root – Zugriff) auf das Gerät.


Jay Freeman

Jay Freeman: (siehe Cydia)


Lockscreen

Der Lockscreen ist der Startbildschirm von iOS, welcher nach dem Start des Gerätes erscheint. Durch das Entriegeln kommt man zum SpringBoard.


LTE

LTE (Long Term Evolution) bezeichnet den Nachfolger von UMTS und HSDPA (3G). LTE ist somit der Mobilfunkstandard der vierten Generation und wird als 4G bezeichnet. Theoretisch können mit LTE Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s erreicht werden. Praktisch stehen 50 bis 100 Mbit/s zur Verfügung, die vollkommen für Down- und Uplink ausreichen.


Mobile Substrate

Mobile Substrate ist eine zentrale Bibliothek, um Funktionen in Echtzeit in Apps einzubauen. Ein Beispiel ist RecentDelete, wodurch Einträge in der Anrufliste einzeln – statt nur die vollständige Liste –  gelöscht werden können. Enthält einen Sicherheitsmodus (Safe Mode).


Modem-Firmware

Modem-Firmware: (siehe BaseBand)


Multitasking

Mit iOS 4 wurde Multitasking eingeführt, wodurch Apps ihre Daten in den Arbeitsspeicher (RAM) laden können und somit schnell aufrufbar sind. Man kann die Apps auch im Hintergrund laufen lassen.


Netzbetreiber

Der Netzbetreiber (Provider) ist ein Unternehmen, welches das Telefonieren, Surfen, SMS schreiben etc. über ein eigenes Netz ermöglicht. In Deutschland sind T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus die großen Netzbetreiber.


Neustart

Neustart: (siehe Reboot)


NFC

Near Field Communication [NFC] (dt. Nahfeld-Kommunikation) wird zum drahtlosen Austauch von Daten über kurze Strecken bis zu 4 cm verwendet. Der Übertragungsstandard ist international verfügbar. Apple kündigte bereits an, im kommenden iPhone 5 NFC zu verbauen. Dann kann z.B. an Kassen bargeldlos per iPhone bezahlt oder sich ein Bahn-Ticket geholt werden. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind ebenfalls denkbar.


Power – Button

Der Power – Button ist eine Taste an der Oberseite von iPhone, iPod Touch und iPad. Mit ihm lässt sich das Gerät ein- und ausschalten und in den StandBy – Modus versetzen. Bei einem Jailbreak kann man ihn auch zur Interaktion mit iOS benutzen. In Kombination mit Home – Button: DFU – Modus.


Provider

Provider: (siehe Netzbetreiber)


Reboot

Ein Reboot ist der komplette Neustart des Gerätes.


Recovery – Modus

Der Recovery – Modus ist ein Wiederherstellungs – Modus von iOS. Das Gerät wird teilweise gestartet, endet aber in dem Recovery – Modus. In diesem Modus ist die gesamte Hauptplatine ansprechbar, was im DFU – Modus nicht möglich ist.


Repo

Repo ist die englische Abkürzung für Repository (dt. Aufbewahrungsort). Damit bezeichnet man Sammlungen von Apps, Themen und Tweaks in Cydia. Bekannte Repos sind BigBoss und ModMyi.


Respring

Mit einem Respring wird das SpringBoard neu gestartet. Wird bei bestimmten Apps in Cydia ausgeführt, die Mobile Substrate benötigen.


Restore

Restore: (siehe Wiederherstellung)


root

Im root, einem Teil des Speichers, wird das Betriebssystem gespeichert und ist vom Benutzer nur mit root – Zugriff erreichbar. Durch einen Jailbreak erhält man root – Zugriff und kann jegliche Dateien im System verändern.


Safe Mode

Der Safe Mode wird von Mobile Substrate bereitgestellt und deaktiviert alle Erweiterungen, welche mit Mobile Substrate in iOS integriert werden. In diesem Modus kann man Inkompabilitäten mit Cydia – Tweaks beheben.


saurik

saurik: (siehe Cydia)


SHSH

Die SHSH – Datei ist eine Signatur für die Wiederherstellung auf bestimmte Firmwares. Die Datei wird von Apple erstellt und nur in einem bestimmten Zeitraum (i.d.R. bis eine neue Firmware kommt) signiert. Danach kann man nicht mehr auf ältere Firmwares wiederherstellen. Die Sicherung der SHSH – Datei(en) benötigt keinen Jailbreak. Beliebtestes Tool ist TinyUmbrella.


Source

Source: (siehe Repo)


SpringBoard

Das SpringBoard (Homescreen, dt. Sprungbrett) ist der Hauptbildschirm von iOS, nachdem man durch den Lockscreen entriegelt hat. Dort befinden sich alle auf dem Gerät vorhandenen Apps und können verwaltet werden.


SSH

SSH ist ein Netzwerkprotokoll, welches mittels OpenSSH Daten zwischen iPhone und Computer austauscht. Auf dem iPhone muss OpenSSH aus Cydia, auf dem PC WinSCP und auf dem MAC Cyberduck installiert sein.


StatusBar

Die StatusBar enthält alle wichtigen Informationen des Gerätes auf einen Blick. Hier kann man z.B. die Signalstärke des Handynetzes und des WLAN – Netzes ablesen, die Uhrzeit nachgucken oder den Ladezustand der Batterie überprüfen.


tethered Jailbreak

Ein Gerät mit tethered Jailbreak benötigt nach jedem Ausschalten einen Computer, um in einen gejailbreakten Zustand zu starten. Das liegt an der Software iBoot im Bootloader, welche prüft, ob Fremdsoftware in der Firmware vorhanden ist. Sollte iBoot wegen einem Jailbreak Unstimmigkeiten erkennen, kann das Gerät nicht oder nur falsch (weißes Cydia – Icon, Apps funktionieren nicht) starten. Demgegenüber steht der untethered Jailbreak.


Tethering

Mit Tethering (dt. anbindend) kann das iPhone oder iPad als Modem für andere Geräte benutzt werden und seine Internetverbindung freigeben. Aufgrund erhöhtem Datenaufkommen muss Tethering vom Netzbetreiber genehmigt werden. Beliebte Tools in Cydia sind MyWi und TetherMe.


Theme

Ein Theme ist die optische Veränderung von iOS. Dies ist nur mit einem Jailbreak und root – Zugriff möglich, da Systemmodifikationen stattfinden.


Touchscreen

Der Touchscreen (dt. Berührungsbildschirm) reagiert auf die Berührung eines Stiftes. Beim iPhone, iPod Touch und iPad ist der Touchscreen hingegen wärmeempfindlich, weshalb ein Stift ohne Wärme nicht zur Bedienung geeignet ist.


UMTS

Das UMTS (Universal Mobile Telecommunications System, 3G) ist ein Mobilfunkstandard, der eine Maximalgeschwindigkeit von 384 kbit/s ermöglicht. Unterstützt durch den Mobilfunkstandard HSDPA (High Speed Downlink Packet Accesskommt er auf bis zu 14,4 Mbit/s.


Unlock

Durch einen Unlock lassen sich Beschränkungen des Vertrags, dass man sein Gerät nur mit einer SIM – Karte (Simlock) (des Netzbetreibers = Netlock) nutzen kann, aufheben. Danach ist das Gerät frei für alle SIM – Karten. Beliebtestes Tool dafür ist ultrasn0w; auch die Gevey SIM kann einen Unlock machen.


untethered Jailbreak

Ein Gerät mit untethered Jailbreak kann beliebig oft ein- und ausgeschaltet werden – es benötigt keinen Computer zum starten. Um dies mit einem Jailbreak zu erreichen werden Exploits genutzt, um dem iBoot im Bootloader eine originale Software in der Firmware vorzugaukeln. Die Sicherheitsmechanismen werden außer Kraft gesetzt und das Gerät kann starten.


Update

Mit einem Update bringt man sein Gerät via iTunes auf eine neue Firmware – Version. Auch Hardware, wie der Bootrom, kann aufgrund eines Exploits ein Update erhalten.


Userland Jailbreak

Ein Userland Jailbreak findet direkt auf dem Gerät statt und benötigt keinen Computer. Er kann im Gegensatz zum BootromExploit jederzeit mit einer neuen Firmware – Version gepatcht werden. Beliebtester Userland Jailbreak ist JailbreakMe.


Werkseinstellung

Die Werkseinstellung ist der Zustand, in welchem sich das Gerät nach Produktion befindet. Alle Einstellungen sind standardmäßig und können vom Benutzer angepasst werden.


Wiederherstellung

Wiederherstellung: (siehe DFU-Modus, Recovery-Modus)


WWDC

Die weltweite Entwicklerkonferenz, gehostet von Apple. Findet alljährlich statt seit 1997. Nur 5000 Entwickler können sich pro Konferenz bewerben, weitere 200 werden von Apple ausgesucht. Für gewöhnlich werden im Rahmen der WWDC neue Betriebssysteme vorgestellt (iOS und OS X). Im Jahr 2012 wurden neue MacBooks auf der WWDC präsentiert. Genauere Informationen hier.


Hast du einen neuen, unbekannten Begriff, der in diesem Lexikon noch fehlt? Ich erkläre und ergänze ihn für dich.

Kontaktiere mich dazu ganz einfach per Kontaktformular oder schreibe einen Kommentar.