Jailbreak News

iOS 5.1 Jailbreak News, soll der Jailbreak kostenpflichtig werden?

iOS 5.1 Jailbreak News, Diskussion um kostenpflichtigen Jailbreak

Die letzten News zum iOS 5.1 Jailbreak hatten wir Ende März. Zuvor, am Tag der Veröffentlichung des iPad (3), meldeten sich gleich drei Hacker zu Wort, sie hätten es geknackt.

Diese Jailbreaks waren jedoch alles andere als bereit zum Release. Zum einen wären mit hoher Wahrscheinlichkeit fortgeschrittene Kenntnisse notwendig gewesen, weil noch kein Jailbreak-Tool vorhanden war, zum anderen dürfte in den verwendeten Exploits geschützter Code von Apple verwendet worden sein, der eine Veröffentlichung illegal und sonst unmöglich gemacht hätte.

Nun gibt es wieder neue, sehr positive Nachrichten zum iOS 5.1 Jailbreak. Der Hacker & Entwickler pod2g gab ein neues Statusupdate.

Laut dem Tweet von pod2g seien alle notwendigen Exploits für einen iOS 5.1 untethered Jailbreak nun vorhanden.


Ein Hacker-Kollege von pod2g, ebenfalls Entwickler, chpwn, zerstreute mögliche Hoffnungen auf eine schnelle Veröffentlichung des iOS 5.1 Jailbreaks.


Es seien noch viele Monate Entwicklungszeit notwendig, bis man überhaupt ein funktionierendes Jailbreak-Tool vorweisen könnte.

Außerdem meldete sich Stefan Esser aka i0n1c zu Wort und warf pod2g vor, abermals Exploits für einen Jailbreak zu verschwenden. Allerdings verstand pod2g nicht ganz, was man sonst mit den Exploits anfangen sollte.


Nach einigem weiteren Hin und Her fasste pod2g schließlich i0n1cs Einstellung zusammen, dass er gegen kostenlose bzw. öffentliche Jailbreaks ist, weil Personen Vorteile daraus ziehen, die nichts zur Suche nach den Exploits beigetragen haben.


Darauf antwortete i0n1c, dass man mit seiner eigenen Arbeit machen kann was man will und nicht Dritte daran Vorteil haben lassen sollte. Die Sicherheitsexperten schlagen zum Beispiel Profit aus dem kostenlosen Jailbreak.


Aus diesem und weiteren Gründen will i0n1c seinen bereits fertigen iOS 5.1 Jailbreak nicht veröffentlichen, wie er auf seiner Twitter-Timeline bekanntgab. pod2g nahm ihn in Schutz und merkte an, dass er wohl seine Gründe dafür hat.


Bleibt zu hoffen, dass pod2g weiter an der Entwicklung des iOS 5.1 Jailbreaks arbeiten wird, sodass dieser bald kommen könnte.

Aufgrund der Diskussion um einen kostenpflichtigen Jailbreak möchten wir eure Meinung dazu wissen.

[poll id=”22″]

Das könnte dir auch gefallen:

2 Comments

  1. 1

    Also ich würde in jedem Fall dafür zahlen. Man darf ja nicht vergessen dass wie in dem Artikel schon erwähnt wurde einige Profit aus dem Jailbreak schlagen. Warum sollten die, die sich Wochen oder gar Monate lang mit der Suche nach Schwachstellen beschäftigen um einen JB zu ermöglichen leer ausgehen? Und vielleicht würde es dann auch immer ein wenig schneller voran gehen wenn sie finanziell unterstützt würden. Ich kann eigtl. nur positives an einem kostenpflichtigen JB sehen.

  2. 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.