Reviews

[Review] AOC myStage e2343Fi 23-Zoll LED-Monitor mit integriertem iPhone-Dock und Lautsprechern

Wir durften für euch den myStage e2343Fi LED-Monitor von AOC mit integriertem iPhone-Dock und Lautsprechern testen. 

Der Monitor kam nach Anfrage innerhalb von wenigen Tagen in einem großen Paket an. Dieses ließ sich ganz leicht öffnen und offenbarte direkt mehrere Kabel. Mit dabei waren ein HDMI-Kabel, VGA-Kabel, USB-Kabel, Audio-Kabel mit Klinkenanschluss und natürlich das Netzkabel sowie Netzteil.

Dass ein Hersteller direkt alle notwendigen Kabel mitliefert, ist nicht selbstverständlich. Daher bekam AOC hier schon den ersten Pluspunkt. 

Weiter ging es mit einer Tüte, in der sich eine CD und ein Garantiezettel befanden. Auf der CD waren Programme für den Monitor und die Anleitung in verschiedenen Sprachen vorhanden. Hier der erste Minuspunkt: die Anleitung wird nicht in gedruckter Form mitgeliefert.

Nachdem das Zubehör ausgepackt war, konnte auch der Monitor aus der Verpackung geholt werden. Er war gut gepolstert, sodass kein Transportschaden entstehen konnte. Nachfolgend eine genaue Analyse seiner Funktionen.

Das sehr stylisch und edel aussehende 23-Zoll (58,5 cm) große LED-Display mit Full-HD Auflösung 1920×1080 Pixel bietet in seinem vormontierten Standfuß eine Weltneuheit: es ist ein iPhone-Dock darin eingearbeitet, mit dem 30-Pin Anschluss. Leider passt hier also kein iPhone 5 oder eines der neuen Apple-Geräte. Alle älteren iOS-Geräte wie z.B. das iPhone 4S funktionieren aber wunderbar mit dem Monitor.

Stellt man beispielsweise ein iPhone in das Dock, so wird es zunächst einmal aufgeladen. Das spart die zusätzliche Docking-Station bzw. das Ladekabel. Weiterhin kann man Fotos und Videos um bis zu 37-fach vegrößert auf dem Monitor anzeigen lassen.

Auch kann man Inhalte mit iTunes und der iCloud problemlos synchronisieren, während das iOS-Gerät in der Docking-Station steckt. Desweiteren kann man Musik vom iPhone direkt über die zwei im Monitor integrierten 5-Watt SRS-Premium-Lautsprecher abspielen lassen. Der Monitor ist also zusammenfassend gesagt eine Multimedia-Station.

Fotos oder (YouTube)-Videos mit der Familie muss man nicht mehr auf dem winzigen iPhone-Display ansehen. Einfach in das integrierte Dock stecken und alles wird augenfreundlich auf einem vergleichsweise riesigen Bildschirm angezeigt. Hat man ein Gruppenfoto gemacht, so lässt sich dieses ebenfalls in vergrößerter Form allen abgebildeten Personen zeigen.

Aber auch im Büro hilft der AOC myStage LED-Monitor. Man kann Immobilien, Aufnahmen von Baustellen etc. gleichzeitig mehreren Kollegen präsentieren, wobei alle Details sofort sichtbar sind.

Das Design des myStage ist beeindruckend. Das schwarze Case wirkt ebenso stylisch wie ein Apple-Produkt und passt daher wunderbar zu iPhone, iPad oder iPod touch. Mit nur 12,9 mm ist der Monitor auch noch ziemlich dünn. An der Rückseite des Standfußes bietet er Anschlüsse für die mitgelieferten Kabel.

Die Lautsprecher heben sich außerdem mit ihrem verzerrfreien Klang hervor. Man merkt nichts von den 5 Watt, eher klingen sie wie 50 Watt. Unterstützt durch das Sound Retrieval System bieten sie fast raumähnlichen Sound, wobei der Bass eher weniger ausgeprägt ist. Stärker sind sie im Mittel- und Hochtonbereich, während man hier auch kein Wunder erwarten darf.

Trotzalledem braucht man, wenn man den Monitor besitzt, keine externen Lautsprecher zu kaufen, was den Schreibtisch aufgeräumter aussehen lässt und den Geldbeutel schont.

Mit nur 2 ms Verzögerung ist der AOC myStage auch für Hardcore-Gamer gut geeignet. Er bietet einen DCR-Kontrast von 50.000.000:1DCR (1000:1 statisch) und unterstützt den HDCP-Kopierschutz, wenn er an eine HDMI-Quelle angeschlossen ist.

Im Test war er an einen fünf Jahre alten Laptop von Fujitsu Siemens per VGA angeschlossen und stellte das Bild in FULL HD (1920×1080 Pixel) dar, als wenn er per HDMI angeschlossen wäre. Wirklich unglaublich, was der Monitor bzw. Treiber aus der fast schon steinzeitlichen Grafikkarte im Laptop herausgeholt hat. Weiterer großer Pluspunkt. 

Auch an die Umwelt hat AOC gedacht. Dank LED-Hintergrundbeleuchtung ist der Monitor mit 34 Watt im Betrieb und 0,5 Watt im Stand-By extrem stromsparend. Das sind um die 40 bis 50 Prozent weniger Energie, wie ein konventielles LCD-Display verbraucht. Mit speziellen Modi kann man den myStage sogar noch mehr Strom sparen lassen.

Da im Display kein Quecksilber verbaut wurde, ist dieses dazu noch umweltfreundlich. Der myStage wurde mit den Umweltzertifikaten Energy Star und EPEAT Silver ausgezeichnet.

Fazit:

Wir sind begeistert von diesem Monitor und hätten ihn schon längst gekauft, wenn wir denn einen passenden Computer gehabt hätten. Aber auch als zweites Display ist der AOC myStage problemlos verwendbar. Dank dem iPhone-Dock und den integrierten Lautsprechern hilft er, den Schreibtisch sauber zu halten und fungiert darüberhinaus als Multimedia-Station. Dabei punktet er mit seinem geringen Verbrauch und seinen Zertifikaten in Sachen Umwelt.

Gefallen hat uns besonders, dass alle benötigten Kabel mitgeliefert sind. Nicht so gut fanden wir, dass es die Anleitung nur auf CD gibt.

Zum Verkaufspreis von 279€ ist der AOC myStage e2343Fi 23-Zoll LED-Monitor ab sofort erhältlich. Man bekommt großzügige drei Jahre Garantie und einen Vorort-Austauch-Service als Serviceleistungen des Herstellers dazu.

Bei Amazon erhaltet ihr den Monitor aktuell für 259€. Jetzt kaufen.

Das könnte dir auch gefallen:

2 Comments

  1. 1

    sieht echt super aus das teil und für Leute die täglich ihr iPhone synchronisieren und hier und da am iPhone rumfummeln auch noch tatsächlich nützlich 😉 Beim Lesen des Artikels habe ich schon gespannt auf die Reaktionszeit von unter 4 ms gewartet, was den Laptop dank deiner kleinen Rezension zu einem klaren Favoriten für meine bevorstehende Bildschrimauswahl macht! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.