iPhone

iPhone-User nutzen ihr Smartphone um 55 Prozent länger als Android-User

Laut dem Ergebnis einer aktuellen Studie verbringen iPhone-Nutzer 26 Minuten mehr mit ihrem Smartphone pro Tag als ein durchschnittlicher Android-Benutzer. Dieser nimmt sich nämlich meistens nur 49 Minuten für sein Gerät, während sich ein iPhone-Nutzer eine Stunde und 15 Minuten genehmigt. 

Die Daten wurden von den Experian Marketing Services-Analysten gesammelt und lassen interessante Schlussfolgerungen zu, da auch aufgeschlüsselt ist, welche Aktivitäten in der gemessenen Zeit stattfinden.

experian-130529

So nutzen Apple-User ihr Smartphone in viel mehr Facetten als es Android-User tun, weil diese meistens mit Anrufen beschäftigt sind, während iPhone-User führend im Nachrichten schreiben, E-Mails schreiben, Fotos machen und Social Networking (Facebook, Twitter, etc.) sind. Android-Nutzer haben hingegen einen größeren Anteil am Web-Browsing.

Allgemein lässt sich erkennen, dass Telefonieren und Nachrichten schreiben die populärsten Funktionen bei beiden „Lagern“ sind.

Das könnte dir auch gefallen: