Spannende Randthemen

Günstige Tarife für mobiles Internet

Wer sich heute ein Smartphone kauft, der sollte sich auch direkt nach einem anständigen Tarif dafür umschauen. Eigentlich zwingend notwendig ist eine Daten-Flat, um mobil jederzeit und überall ins Internet gehen zu können, Mails zu checken, WhatsApp-Nachrichten zu schreiben, YouTube-Videos zu gucken und mehr. Ohne Flat sollte man sich keinesfalls per Handy-Internet einwählen, denn sonst können schnell horrende Kosten enstehen. Wir möchten in diesem Artikel aufzeigen, welche Tarife sich lohnen und wovon man besser die Finger lassen sollte. 

Zunächst einmal sollte man sich umschauen, was der Markt an Tarifen hergibt und besonderes Augenmerk auf die Konditionen richten. Wenn „unbegrenztes Surfen“ versprochen wird, dann gilt dies in eigentlich allen Fällen nur für ein bestimmtes Volumen, welches in hoher Geschwindigkeit verfügbar ist (z.B. 500MB), danach kann man zwar weiter kostenlos surfen, wird aber so weit gedrosselt (GPRS), dass es überhaupt keinen Spaß macht und die Seiten ewig lange Ladezeiten haben.

Welcher Tarif soll es sein?

Genauso individuell wie jeder Mensch, sind auch die Tarife. Es gibt keinen Tarif, welcher für ALLE passt, man sollte daher einfach sein eigenes Nutzungsverhalten reflektieren: Wie viel Datenvolumen benötige ich? Wie möchte ich den Tarif nutzen? Dies ist vor allem dafür wichtig, dass man nicht jeden Monat etwa 80 Prozent des Highspeed-Volumens einfach verschenkt bzw. trotzdem dafür zahlen muss.

Als kleine Orientierung hier eine Auflistung wie viel welcher Dienst an Daten (geschätzt) verbraucht:

  • WhatsApp Messenger, iMessage: gelegentlich Bilder und Sprachnachrichten, ansonsten Text – etwa 20MB/Monat
  • Skype: nur Sprache – 50MB/Monat, mit Video je nach Dauer an die 500MB/Monat oder mehr
  • YouTube: pro Video in niedriger Qualität etwa 30MB
  • Safari: nur mobile Webseiten – 100-150MB/Monat
  • Mail: ohne große Anhänge – 20-30MB/Monat

Gibt es den besten Tarif?

Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da – wie gesagt – individuell bestimmt werden muss, wie viel Datenvolumen man selber benötigt. Vielleicht soll der Daten-Tarif ja gar nicht nur für das Smartphone bestimmt sein, sondern auch für das Notebook, welches mangels DSL nicht ins Internet kommt. Dann muss man schon eher zu Tarifen mit 3GB oder mehr pro Monat greifen, welche entsprechend teuer sind.

Um für sich die beste Lösung zu finden, ist ein Vergleich für mobile Internettarife unumgänglich, da nur so objektiv geschaut werden kann, welcher Tarif für einen persönlich passt. Mit Hilfe der Filter und Sortiermöglichkeiten kann man problemlos stöbern und ist danach umfassend informiert.

Das könnte dir auch gefallen: