Apple

Samsung kopiert mit „Wallet“ Apple’s Passbook

Die Koreaner können es nicht lassen. Samsung hat Apple abermals kopiert, diesmal softwaretechnisch. Konkret handelt es sich um die Apple Passbook-App. Samsung nennt seine „Innovation“ Wallet. Die Ähnlichkeit zu Passbook ist nicht übersehbar. 

Im Rahmen des Mobile World Congress 2013 in Barcelona stellte Samsung „Wallet“ vor. Die Applikation soll Konzerttickets, Bordkarten, Kundenkarten und Coupons an einem zentralen Ort verwalten. Zusätzlich erlaubt Wallet zeit- und ortsbasierte Push-Nachrichten (wie Passbook auch), um den Nutzern zu benachrichtigen, wenn er eine gespeicherte Karte anwenden kann. Natürlich dürfen Echtzeit-Updates für gesammelte Punkte auf bestimmten Karten oder Änderungen am Bord-Pass nicht fehlen.

Auch können Drittanbieter Wallet ganz einfach in ihre Apps einbinden und dann selbst Pässe oder Ticket hinzufügen. Gespeicherte Pässe weisen Barcodes auf, welche an Bezahlterminals gescannt werden können. NFC-Funktionalität ermöglicht Wallet jedoch nicht.

passbookwallet

Dass sich Samsung von Passbook hat inspirieren lassen, ist nicht zu leugnen. Selbst das „Wallet“-Icon sieht dem von Passbook ziemlich ähnlich.

Aktuell ist Wallet nur für Entwickler als Preview verfügbar. Samsung gibt an, man habe bereits Kooperationen mit großen Firmen, wie Lufthansa abgeschlossen.

Am 14. März 2013 will Samsung das Galaxy S4 vorstellen. Dann dürfte Wallet auch der Öffentlichkeit näher präsentiert werden. (via)

Das könnte dir auch gefallen: