Apple

Apple Face ID Sensor soll zukünftig kleiner werden

Apple soll den Face ID Sensor in iPhones und iPads deutlich in der Größe verkleinern, berichtet aktuell DigiTimes.

Konkret soll die Größe der VCSEL Chips in dem Face ID Scanner von Apple geschrumpft werden. Dadurch sollen Produktionskosten gespart werden, indem auf einem Wafer mehr Chips passen und somit weniger Wafer entstehen.

Mit dem VCSEL-Chip Redesign soll Apple auch neue Funktionen integrieren können, jedoch gibt Digitimes nicht an um welche Funktionen es sich handeln könnte.

Der neue Face ID Chip soll in neuen iPhone- und iPad-Modellen genutzt werden, die Ende 2021 oder später herauskommen. Erste Geräte sollen das iPhone 13 und iPhone 13 Pro werden, darauf sollen neue iPad Pro-Modelle folgen.

Dieses neue Gerücht kommt kurz, nachdem Digitimes über ein Redesign der Notch gesprochen hat. Dies soll durch ein Verschieben und Verkleinern der Komponenten geschehen – der kleinere Face ID Sensor passt demnach ideal in das Bild.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.