Apple, iPad

iOS 13 Update in 2019 mehr auf iPad fokussiert

Apple soll mehrere auf das iPad fokussierte Funktionen für das iOS 13 Update mit dem Codenamen „Yukon“ im nächsten Jahr vorbereiten, so lautet eine aktuelle Nachricht von Bloomberg-Reporter Mark Gurman auf Twitter. Apple soll dabei an einer überarbeiteten „Dateien“-App arbeiten, die Tabs innerhalb der App wie bei macOS anbietet und an Unterstützung für dieselbe App Side-by-Side im Split View Multitasking-Modus. Ebenso soll es bisher unspezifizierte Verbesserungen für Apple Pencil geben. Laut Gurman habe Apple einiges Features, die für iOS 12 geplant waren, auf iOS 13 geschoben, um mehr Zeit für die Arbeit an Bugfixes und Performance-Verbesserungen zu haben. Unter diesen Features

Weiterlesen...

Apple

Apple arbeitet an Augmented Reality Brille mit 8K-Display, kein Computer notwendig

Apple soll an einer leistungsstarken Augmented Reality/Virtual Reality Brille arbeiten, die entsprechende Applikationen auf einem 8K-Display pro Auge unabhängig von einem Computer oder Smartphone darstellen soll, so heißt es von einem Insider, der mit CNET gesprochen hat. Das Gerät mit dem Codenamen T288 soll mit einer speziellen „Box“ über eine kabellose und ultraschnelle Wireless-Technologie namens 60Hz WiGig verbunden sein. Die Box selber soll von einem angepassten 5-Nanometer Apple Prozessor angetrieben werden und leistungsstärker sein als „alles aktuell verfügbare“. Bisher bilde die Box noch einen PC-Tower nach, soll am Ende aber auch kein Mac-Computer werden. The future of VR is expected to

Weiterlesen...

Apple

Schlechte Verkaufszahlen: Apple soll HomePod billiger machen

Laut dem treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities könnten die Verkaufszahlen des smarten Lautsprechers für Zuhause von Apple, HomePod, in diesem Jahr „deutlich unter den Markterwartungen“ rangieren. Kuo geht davon aus, dass die Märkte 5-10 Millionen HomePod-Verkaufszahlen im fiskalen Jahr 2018 erwarten, während den Berechnungen seiner Firma zufolge nur 2-2,5 Millionen Einheiten verkauft werden sollen. Hauptgründe sollen hierbei das Design der Lautsprecher und die Preispolitik sein, neben anderen Faktoren. Zum Startpreis von 349 Dollar (in Deutschland noch nicht erhältlich), soll der hohe Preis des HomePod die Nachfrage im Keim ersticken, trotz exzellenter Audioqualität. Ebenso soll Siri eine „uninspirierende User

Weiterlesen...

Apple

Apple plant iPhones mit Gesten-Kontrolle und gerundeten Bildschirmen

Mark Gurman von Bloomberg hat in einem neuen Bericht veröffentlicht, dass Apple bei zukünftigen iPhone-Modellen plane, Gesten-Kontrolle ohne Berührung sowie curved Screens einzuführen. Primär ginge es darum, das Flaggschiff in einem ziemlich gesättigten Smartphone-Markt zu differenzieren. Laut Personen, die mit Apple’s Plänen vertraut sind, soll das Touchless-Feature dadurch funktionieren, dass der Benutzer nur noch seinen Finger nah über dem Bildschirm bewegt, ohne diesen wirklich zu berühren. Allerdings soll eine solche Funktionalität noch 2 Jahre entfernt sein, vorausgesetzt Apple hält daran fest. Gurman hat das neue Gesten-Design von Apple mit den Samsung Air Gesten bei Android-Smartphones und Google’s Projekt Soli verglichen. Dabei

Weiterlesen...

Apple

Apple entwickelt eigene MicroLED-Displays für zukünftige Geräte?

Anscheinend hat Apple eine geheime Fabrik in Santa Clara, Kalifornien, wo Testgeräte von eigenen Displays designed und produziert werden – so berichtet es derzeit Bloomberg. Dem Bericht zufolge soll Apple bei den Displays auf die MicroLED-Technologie setzen und könnte damit in Zukunft das aktuelle verbaute OLED-Display von Samsung im iPhone X und neueren Geräten ersetzen. Die MicroLED-Displays nutzen andere lichtemittierende Verbindungen als die aktuellen OLED-Displays und sind dadurch dünner, heller und weniger energiehungrig. Das Ansinnen von Apple, die Zulieferkette zukünftig besser zu kontrollieren und immer mehr Komponenten selbst herzustellen, kam in den vergangenen Monaten immer mehr durch. Im Bericht heißt es, dass

Weiterlesen...