Tellerrrand

Alles halb so schlimm – Bank of England prophezeit breite Zukunft für Kryptowährungen

Durch die einzigartigen Rallye des Kryptomarktes von Januar bis Ende Mai konnte die Marktkapitalisierung aller Kryptowährung erstmals die Marke von 2,5 Billionen Dollar überschreiten. Doch seitdem hat sich der Wert 2,5 Billionen auf 1,3 Billionen fast halbiert. Deswegen sind auch die Meinungen bei Experten gespalten, während die einen der Meinung sind, dass der Crash noch nicht vorbei ist und die Kurse noch weiter sinken werden, sind wieder andere der Meinung, dass man schon in naher Zukunft wieder neue Allzeithochs erreichen könnte. So sind auch die Experten der Bank of England positiv gestimmt und sind der Meinung „Der spekulative Boom bei

Weiterlesen...

Tellerrrand

Bitcoin-Miner verlagern ihr Geschäft zunehmend nach Kasachstan

Laut einer aktuellen Studie soll sich das Bitcoin-Mining zunehmend von China nach Kasachstan verlagern, nachdem China den Bitcoin-Minern im eigenen Land den Stecker gezogen hat. Bereits vor dem offiziellen Mining-Verbot der chinesischen Regierung soll es schon Abwanderung in andere Länder gegeben haben. Darunter sticht besonders Kasachstan als ein Hotspot hervor. Laut den Forschern lag der Anteil von China am globalen Bitcoin-Mining schon im April 2021 nur noch etwa 50%, während es Ende 2019 laut crypto-nationapp.com/login noch über 70% waren. Gleichzeitig stieg der Anteil an Bitcoin-Minern in Kasachstan von 1 Prozent auf rund 10 Prozent, wodurch sich Kasachstan an die global

Weiterlesen...

Tellerrrand

Krypto-Zockerei – Risikobereitschaft der Anleger steigt

Kryptowährungen sind nach wie vor in aller Munde. Die aktuelle mittelgroße Korrektur konnte an dieser Tatsache nichts ändern. Nun äußern sich auch erstmalig die Währungshüter der amerikanischen Zentralbank Federal Reserve (Fed) zu Krypto-Assets. Zweimal im Jahr analysiert die Fed die Stabilität des amerikanischen und weltweiten Finanzsystems. Das Ergebnis dieser Analyse und die bevorstehenden Folgen (postive als auch negative) werden dem US-Kongress als Bericht vorgelegt. Erstmals behandelt der rund 60-seitige Monetary Policy Report auch Kryptowährungen. Zwar werden diese nur als Randnotiz hier und da erwähnt, doch zeigt die Erwähnung, dass die Fed den Krypto-Markt nicht weiter ignorieren kann. Die Fed führt

Weiterlesen...

Tellerrrand

Hat Apple heimlich Bitcoins gekauft? Was das für den Kurs bedeutet

Auf Twitter machen aktuell Gerüchte die Runde, dass Apple wohl Bitcoins im Wert von rund zwei Milliarden US-Dollar gekauft hat. Es springen unter anderem GalaxyTrading und der CEO von ChainLeak auf den Zug auf, wobei er sogar von einer Summe von 2,5 Milliarden US-Dollar ausgeht und ein iPhone kaufen würde, wenn sich das Gerücht wirklich bewahrheite. Doch ist es wirklich schon so weit, dass Apple als seriöser Konzern in eine so umstrittene Kryptowährung wie den Bitcoin investiert? Als Elon Musk von Tesla im Februar bekanntgab, dass man 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoins investiert hat, katapultierte das den Bitcoin bis zu

Weiterlesen...

Tellerrrand

Experte: Bitcoin-Crash wird kein neuer Börsen-Crash

Wer sich derzeit den Bitcoin-Kurs anschaut, könnte etwas hin- und hergerissen sein: Soll man investieren oder nicht? Seit seinem Höchststand im Mai hat sich der Kurs mittlerweile etwa um die Hälfte reduziert und nun treibt viele die Frage um, ob es weiter runter geht oder ob gerade jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um nachzukaufen. Die Volatilität ist auf gleichbleibend hohem Niveau: An einem Tag kann es schon einmal um 1000 Dollar hoch- oder runtergehen. Wie man sieht, ist der Kryptomarkt alles anderes als langweilig. Warum ist der Markt so volatil? Dies rührt primär daher, dass er weitestgehend unreguliert ist.

Weiterlesen...