iPhone

Irek Gronert bei RTL – Nano Displayschutz DiamondProtect

Irek Gronert (Bildquelle: DiamondProtect)

RTL West war zu Besuch bei Irek Gronert und hat sein neues Produkt DiamondProtect genauer unter die Lupe genommen. Was dieser Flüssigglas Displayschutz wirklich kann, erfahrt ihr im nachstehenden Beitrag.

Vor kurzem hörten wir das erste Mal von DiamondProtect. Dabei sollte es sich um einen Flüssigglasschutz für das Smartphone handeln. Einen Schutz, den man ganz einfach mit einem Tuch auftragen kann.

Irek Gronert, der Mann hinter DiamondProtect

Über DiamondProtect sind wir schon mehrfach gestoßen, wenn wir uns über Displayschutz informiert haben. Jetzt haben wir uns auch den Flüssigglas Displayschutz genauer angesehen. Das Unternehmen, welches dahinter steckt, ist die LIS Internet GmbH. Irek Gronert ist Geschäftsführer dieser GmbH. Zusätzlich haben wir aber auch rausfinden können, dass er noch weitere Unternehmen, wie z.B. die Yeah! Internet Ltd. oder auch UnitedStores24 GmbH führt. Immer wieder sind wir bei dem Namen Irek Gronert auch auf die Bezeichnung „Listen-Aufbau Experten“ gestoßen – was wohl so viel heißt, wie Experte im E-Mail-Marketing. Dass er nun auch mit DiamondProtect Erfolg hat blieb wohl nicht allzu lang unentdeckt. Laut diesem Artikel hat er bereits ein Investment-Angebot in Höhe von 2,5 Millionen Euro erhalten.

RTL berichtet über High-Tech Displayschutz

Vor einiger Zeit haben wir Irek Gronert dann ganz zufällig im Fernsehen gesehen. Bei RTL West lief ein Beitrag über einen Nano Displayschutz. Obwohl der Name des Produktes kein Mal erwähnt wurde, wussten wir sofort, dass es sich dabei um DiamondProtect handeln musste. Welches andere Produkt sollte Gronert denn auch sonst im Fernsehen vorstellen. Verschiedene Härtetest wurden durchgeführt. Hammer, Stahlbürste, Teppichmesser und sogar Akkuschrauber kamen dabei zum Einsatz. Zum Schluss ist er sogar noch mit einem Porsche über das mit DiamondProtect geschützte Smartphone gefahren. Ich denke die wenigsten Zuschauer haben geglaubt, dass das Handy diesem Gewicht standhalten kann. Aber tatsächlich hat es diesen Test ebenfalls komplett ohne Kratzer überlebt…

Wer uns nicht glaubt, kann sich auch einfach die Aufzeichnung der Sendung ansehen!

Radio berichtet ebenfalls

Auf unserer Suche nach weiteren Infos, sind wir auch auf einen Beitrag von City News Köln gestoßen. Hier wurde ebenfalls über den Launch des Nano Displayschutzes von Irek Gronert berichtet. In diesem Beitrag haben wir erfahren, dass Irek Gronert bereits wenige Tage nach der Markteinführung von DiamondProtect zum Radiosender RPR1 geladen wurde. Man kann neben dem Smartphone aber auch Tablets, Monitore oder sogar Brillen und Sonnenbrillen mit DiamondProtect schützen. Angeblich sollen diese Geräte mit dem Nano Displayschutz bis zu 600% härter und resistenter gegen Bruchschäden und Kratzer werden. Zudem war es wohl noch nie so einfach sein Smartphone vor Kratzern zu schützen. Anstatt mühsam eine Folie anzubringen, schmiert man das Gerät mit dem in Flüssigglas getränkte Tuch ein. Wie einfach es ist, könnt ihr auch in der Videoanleitung von DiamondProtect sehen.

 

Das könnte dir auch gefallen: