iPhone

iPhone 8 ohne Touch ID, Wireless Charging seperat?

Qi Wireless Charging (Bildquelle: MacRumors.com)

Der treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat zehn Vorhersagen zum kommenden iPhone 8 in diesem Jahr getroffen und ebenso zum iPhone 7s und iPhone 7s Plus, die als Nachfolger von iPhone 7 und iPhone 7 Plus gelten. Alle Geräte sollen im September vorgestellt werden.

Die Vorhersagen von Kuo sind sehr ähnlich zu aktuellen Gerüchten rund um die 2017er iPhones. Interessant sind die Punkte, dass das Gerät in limitierten Farb-Optionen kommen soll und Touch ID zumindest beim iPhone 8 komplett entfernt werden könnte.

Laut Kuo habe das iPhone 8 das beste Verhältnis zwischen Bildschirmgröße und Gehäusegröße aller auf der Welt verfügbaren Smartphones, durch die drastische Verringerung der Seitenränder und durch das Edge-to-Edge Display. Nur die Frontkamera und einige Sensoren sollen auf der Front des iPhone 8 sichtbar sein.

Zu Touch ID will Kuo erfahren haben, dass der Fingerabdrucksensor aufgrund von technischen Problemen nicht in das Display eingebaut sein soll. Andere Stellen, an die der Sensor eingebaut werden könnte, etwa die Rückseite oder der Sleep-Button, wurden nicht genannt. Die Technologie des Sensors soll komplett durch biometrische Funktionen wie 3D-Gesichtserkennung ersetzt werden.

Die Liste aller 10 Vorhersagen von Kuo zum iPhone 8:

  1. Apple wird in der zweiten Jahreshälfte 2017 ein neu designtes OLED iPhone mit 5,2 bzw. 5,8 Zoll Display und zwei 4,7 und 5,5 Zoll LCD-Modelle vorstellen (Designs identisch zu aktuellen Designs)
  2. Das OLED iPhone erhält ein Full-Screen-Design mit dem besten Verhältnis zwischen Bildschirmgröße und Gehäusegröße auf der Welt. Ebenso soll das OLED-Modell mit einem virtuellen Home-Button ohne Fingerabdruck-Erkennung kommen
  3. Das OLED iPhone unterstützt 3D-Sensing für Gesichtserkennung und verbesserte Selfie-Qualität
  4. Das OLED iPhone und 5,5 Zoll LCD iPhone kommen mit 3GB Arbeitsspeicher (aufgrund von Dual-Kameras), das 4,7 Zoll LCD iPhone erhält nur 2GB RAM (einzelne Kamera)
  5. Alle drei Modelle kommen mit 64GB und 256GB Speicheroptionen
  6. Alle drei Modelle haben einen Lightning-Anschluss mit eingebauter USB-C Energie-Bereitstellung.
  7. Die Ausgangsstärke der Lautsprecher des OLED iPhone soll bessere Stereo-Effekte generieren
  8. Das OLED iPhone soll in weniger Farboptionen als die LCD-Modelle angeboten werden, um das Boutique-Image zu wahren
  9. Die Produktion vom OLED iPhone soll zwischen Oktober und November und die LCD iPhone Produktion soll zwischen August und September beginnen. Zwar wird Apple alle Geräte wahrscheinlich im September vorstellen, aber die Verfügbarkeit des OLED iPhone könnte sich bis zur ersten Jahreshälfte 2018 nicht entspannen
  10. Die vorhersagte Liefermenge der drei Modelle in 2017 soll bei 80-85 Millionen Einheiten liegen, gleich aufgeteilt auf OLED- und LCD-Versionen

Weitere Aussagen von Kuo drehten sich um die Wireless Charging Unterstützung. Demnach sollen das iPhone 8 zusammen mit iPhone 7s und 7s Plus Gehäuse aus Glas mit Metallrahmen besitzen, um den Wireless Charging Standard „Qi“ zu erfüllen. Kuo glaubt, dass Wireless Charging durch ein optional verfügbares Zubehör funktionieren wird.

Das könnte dir auch gefallen: