Apple

Apple veröffentlicht iOS 11 mit neuem Sperrbildschirm, iPad Multitasking-Verbesserungen

iOS 11 (Bildquelle: Apple Produktbild)

Apple hat gestern Abend die offizielle finale Version von iOS 11 für iPad, iPhone und iPod touch veröffentlicht. Leider ist das iPhone 5 nicht mehr mit von der Partie, dafür alle iPhone ab iPhone 5s, alle iPad ab dem iPad mini 2, dem iPad Air und dem iPod touch 6G.

Kompatible Geräte erhalten das Update direkt Over-the-Air in der Einstellungen-App unter Allgemein und Softwareaktualisierung.

Bei iOS 11 handelt es sich um ein großes Update für das mobile Betriebssystem, welches einen neuen Look und viele neue Elemente bringt. Es gibt Design-Änderungen alias Überschriften in Apps, überarbeitete Apps und Icons und völlig neue Designs für den Sperrbildschirm und das Kontrollzentrum.

Apple hat den Sperrbildschirm und das Notification-Center verbunden, sodass ein Swipe nach unten jetzt beides offenbart. Ebenso lässt sich das Kontrollzentrum jetzt anpassen und mit vielen Elementen kann per 3D Touch interagiert werden.

iOS 11 (Bildquelle: Apple Produktbild)

iOS 11 (Bildquelle: Apple Produktbild)

Auf dem iPad kommt mit iOS 11 die wohl größte Neuerung, denn es gibt jetzt ein immer verfügbares Dock wie auf dem Mac, welches man jederzeit aufrufen kann, und einen App Switcher, der Mission Control auf dem Mac ähnelt. Hier kann man alle seine Apps auf einen Blick sehen und sogar die, die sich im Split View-Modus befinden. Mit Drag-and-Drop lassen sich zudem auf allen unterstützten Geräten Dateien, Bilder, Links, etc. von einer App zur anderen bewegen.

Für alle weiteren Neuerungen empfehlen wir euch die offizielle Apple-Webseite anzuschauen.

Beachtet, dass alle 32-Bit Apps mit iOS 11 nicht mehr funktionieren werden. Generell handelt es sich dabei aber eher um Apps, die seit längerer Zeit kein Update erhalten haben.

Das könnte dir auch gefallen: