iPhone

Apple präsentiert iPhone X mit 5,8 Zoll Super-Retina Display, Face ID, Glas-Gehäuse

iPhone X (Bildquelle: Apple PR)

Apple hat auf der Keynote in der letzten Woche neben iPhone 8 und einigen weiteren spannenden Neuheiten auch das iPhone X vorgestellt.

Das iPhone X besitzt ein 5,8 Zoll Super-Retina Display, welches von Bildschirmecke bis Bildschirmecke reicht, mit einer Auflösung von 2436×1125 Pixeln und 458ppi Pixeldichte. Dazu gibt es HDR-Unterstützung, True-Tone für die Anpassung von Farbe und Kontrast an die Umgebung und Dolby Vision für besseren Ton.

Durch den fehlenden Home-Button nutzt das Gerät verschiedene Touch-Gesten, um mit iOS 11 zu interagieren und wird durch den A11 Bionic Prozessor angetrieben, der mit einer schnelleren GPU Grafiken von bis zu 60 fps erlaubt. Ebenso besteht das Gehäuse aus Glas und wird durch einen Aluminium-Rahmen mit dem Bildschirm vereinigt. Der Home-Button wird durch die Gesichtserkennung mit der Frontkamera ersetzt, welche Face ID genannt wird.

iPhone X (Bildquelle: Apple PR)

iPhone X (Bildquelle: Apple PR)

Für die Face ID erstellt die 7-Megapixel Frontkamera mit dem Dot Projektor, der Infrarot-Kamera und dem Infrarot-Beleuchter eine Karte des Gesichts des Benutzers und kann es anhand dieser Karte in jeglichen Situationen wiedererkennen. Durch die neue Technologie soll ein Fehler nur noch in einem von 1 Million Fällen auftreten, im Gegensatz zu 1:50.000 bei Touch ID. Auch durch Bilder oder Masken soll sich Face ID nicht täuschen lassen.

Die vertikale Dual-Lens Kamera an der Rückseite besitzt 12 Megapixel, einen Quad-LED True Tone Blitz mit doppelter optischer Bildstabilisierung, während beim Porträt-Modus durch die Beleuchtung der vorderen und hinteren Kameras dramatische Studio-Lichteffekte für Porträts erstellt werden. Zwischen fünf Lichtsituationen kann gewählt werden.

Die Glas-Rückseite des iPhone X besitzt induktives Wireless Charging, das mit Qi-kompatiblem Zubehör funktioniert. Apple hat mit der AirPower Map auch ein Zubehör in Arbeit, welches gleichzeitig drei Geräte, darunter etwa ein iPhone X, eine Apple Watch 3 und die AirPods aufladen soll.

Benutzer die 3D-Sensoren ihres iPhone X dazu nutzen, animierte Emojis, „Animoji,“ zu erstellen, welche den aktuellen Gesichtsausdruck des Nutzers beinhalten. Auch Augmented Reality soll mit dem A11 Bionic Prozessor problemlos möglich sein.

Das iPhone X kommt mit 64GB und 256GB Speicheroptionen für 1149 Euro bzw. 1319 Euro und wird am 27. Oktober zur Vorbestellung freigegeben. Der Verkaufsstart beginnt am 3. November. An Farben gibt es nur Spacegrau und Silber.

Das könnte dir auch gefallen: