iPad

Warum „Das neue iPad“ (3) kein LTE in Deutschland unterstützt

„Das neue iPad“ (3) in Deutschland ohne LTE

„Das neue iPad“ hat in Deutschland keine Möglichkeit, auf den Datenturbo LTE zurückzugreifen.

Dieses Feature wurde von Apple in der Keynote gesondert herausgehoben und ist neben dem Retina-Display ein weiterer Kaufgrund.

Warum funktioniert LTE auf dem iPad nicht in Deutschland? 

Der Grund sind die verschiedenen Frequenzbereiche zwischen Deutschland und den USA. Die amerikanischen LTE-Frequenzen liegen bei 700 und 2100 Megahertz, wobei in Deutschland von der Bundesnetzagentur 800, 1800 und 2600 Megahertz veranschlagt sind.

Der verbaute Chip kann lediglich auf den amerikanischen LTE-Frequenzen funken – neue Frequenzen lassen sich nicht per Software-Update nachrüsten.

Apple hat zudem bekanntgegeben, die amerikanische iPad-Variante auch in Deutschland zu verkaufen. Es wird also kein spezielles Deutschland-iPad geben.

Das alles ist aber nicht so gravierend, weil das iPad ebenfalls Dual-Channel-HSPA+ mit bis zu 42 Megabit pro Sekunde beherrscht. LTE hat zwar 70 Megabit pro Sekunde, doch sind die Netze in Deutschland noch nicht derartig gut ausgebaut.

Der Ausbau schreitet aber mit großen Schritten voran, sodass es nächstes Jahr schon ganz anders aussehen könnte.

(via Chip)

Das könnte dir auch gefallen: