Apple

(Update) iOS 6: Welches iOS-Gerät bekommt welche Features?

iOS 6 Features auf allen iOS-Geräten verfügbar? Eher nicht..

iOS 6 wurde am Montag auf der WWDC 2012 vorgestellt. Wir haben einige neue Features gesehen die nicht auf allen iOS-Geräten verfügbar sein werden, wie z.B. Siri oder FaceTime.

Für alle, die wissen wollen, ob ihr iOS-Gerät alle Features von iOS 6 unterstützen wird oder es doch effektiv bei einer verbesserten Version von iOS 5 bleibt, hat Apple nun auf der offiziellen iOS 6 Preview-Page alle Limitationen aufgelistet.

Update:

MacRumors hat eine anschauliche Grafik zusammengestellt:

Wie unten in der Grafik beschrieben, hat das iPhone 3GS keine der genannten Features. Es bekommt aber zumindest die neu designten App-, Music-, iTunes- und iBook-Stores, Facebook-Integration und einige weitere der 200 neuen Funktionen, nur eben nicht die aus der Grafik (:-().

-Flyover, 3D-Karten und Turn-by-Turn Navigation in der Karten-Applikation gibt es nur beim iPhone 4S und iPad 2 oder höher. Es können Kosten auftreten, wenn man den Dienst über das Mobilfunknetz nutzt.

-Siri gibt es nur auf dem iPhone 4S und neuen iPad (der dritten Generation). Außerdem wird Internetzugang benötigt. Siri ist möglicherweise nicht in allen Sprachen und Ländern verfügbar, Features können variieren. Es können Kosten auftreten, wenn man den Dienst über das Mobilfunknetz nutzt.

-Shared Photo Streams benötigt iOS 6, ein iPhone 4, iPad 2 oder höher, oder einen Mac mit OS X Mountain Lion. Ein Browser auf dem neuesten Stand wird für den Zugang zu Shared Photo Streams im Internet benötigt.

-FaceTime über 3G benötigt ein iPhone 4S oder neues iPad (der dritten Generation) mit Datenflat. Kosten können bei der Benutzung des Dientes über das Mobilfunknetz auftreten. FaceTime ist nicht in allen Ländern verfügbar.

-Die VIP-Liste und Flagged smart mailboxes sind auf dem iPhone 4, iPad 2 oder höher verfügbar.

-Die Offline Reading List gibt es ebenfalls auf dem iPhone 4, iPad 2 oder höher.

-Made for iPhone hearing aids benötigen ein iPhone 4S.

-Find My Friends und Find My iPhone ermöglichen das iOS-Gerät zu orten, aber nur wenn sie mit einem Wi-Fi Netzwerk verbunden sind oder eine Datenflat haben. Nicht in allen Ländern verfügbar.

Das iPhone 3GS bekommt zwar das Update auf iOS 6, hat aber bei weitem nicht alle neuen Features. Die VIP-Liste oder Offline Reading List dienen ausschließlich zu Marketing-Zwecken und der Gängelung des Kunden, sich ein neues iOS-Gerät zu holen. Es gibt von der Hardware her keinerlei Gründe, warum das iPhone 3GS diese Features nicht unterstützen könnte. Einzig verständlich bleibt da noch die Karten-Applikation, wohl aufgrund der Performance.

 (via 9to5mac)

Das könnte dir auch gefallen:

One comment

  1. 1

    Performance ist das richtige Stichwort. Ich gehe davon aus, dass all diese Funktionen nach Release der finalen iOS6-Version im BigBoss-Repo für das iPhone 3GS zur Verfügung stehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.