Apple

Gerücht: Apple bestellt Komponenten aus Kohlefaser für bisher unbekanntes Produkt

Wie das japanische Blog Macotakara von einer nicht näher genannten Quelle erfahren hat, soll Apple die Herstellung von Komponenten aus Carbon bei einer japanischen Fabrik in Auftrag gegeben haben. Die Produktion begann demnach bereits Mitte März 2012.

Plant Apple den Wechsel von Aluminium auf Kohlefaser? 

Das Material Kohlefaser ist widerstandsfähig und dabei trotzdem ultraleicht – genau die richtige Kombination für neue Apple-Produkte. Das iPhone 5 ist bereits mit Aluminium ein Fliegengewicht, mit Carbon wäre ein Gewicht jenseits der 100 Gramm möglich.

Zwar weiß die unbekannte Quelle nicht, wofür Apple die Kohlefaser-Komponenten verwenden will, ist sich aber aufgrund der bestellten Menge sicher, dass sie nicht nur als “Beispiel” dienen sollen.

Apple hat bereits in der Vergangenheit mehrere Patente für Produkte aus Carbon angemeldet. Im September diesen Jahres wurde Apple ein weiteres Carbon-Patent zugesprochen, welches auf ein MacBook aus Kohlefaser verweist. (via)

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.