iPhone

iPhone 6 heißt nicht „iPhone“? Zwei Modelle mit bis zu 5,6 Zoll und Saphirglas?

Dass es in diesem Jahr mindestens ein iPhone 6 mit größerem Bildschirm geben wird, steht für die Gerüchteküche außer Frage. Wie groß es sein soll, weiß man auch schon ungefähr: von 4,7 bis 5,6 Zoll ist aktuell die Rede. Aber wird es bei nur einem iPhone bleiben? Und heißt das iPhone vielleicht aufgrund der gesteigerten Display-Größe nicht mehr „iPhone“?

Laut einer taiwanesischen Quelle soll Apple in diesem Jahr zwei Smartphones mit einmal 4,7 und einmal 5,6 Zoll Bildschirm vorstellen. Dabei soll das kleinere Modell traditionelles Gorilla Glas aufweisen und das größere mit exquisitem Saphirglas daherkommen. Diese Teilung ist sehr wahrscheinlich, bedenkt man, dass Apple auch bei der intelligenten Armbanduhr iWatch auf Saphirglas setzen will.

Viel brisanter: In dem Bericht heißt es, dass das 5,6-Zoll Gerät aufgrund seiner „experimentellen Natur“ nicht „iPhone“ genannt werden soll. Wie soll es dann heißen? iPad nano? iPhablet? Wir finden diesen Teil des Gerüchts äußerst fraglich. Warum sollte Apple von der Erfolgsmarke „iPhone“ abweichen, wenn es sich auch um ein Touch-Smartphone handeln soll?

Außerdem ist die Rede davon, dass Foxconn wieder den Auftrag für den Bau der beiden Smartphones erhält, andere Zulieferer sollen bei der Produktion helfen. Das Saphirglas soll von Apple-Produktspartner GT Advanced kommen.

Unterm Strich reiht sich dieses Gerücht in eine Liste von vielen anderen ein. Nichts ist bisher bestätigt, einiges zumindest logisch widerlegt. Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten sicherlich noch mehr dazu hören. Große Vorfreude herrscht in der Redaktion schon auf die ersten echten(!) iPhone 6 Leaks.

Das könnte dir auch gefallen: