Apple, Top News

iOS 8.1.3: Jailbreak mit Taig, Update und Downgrade

Kürzlich hat Apple das neue iOS 8.1.3 veröffentlicht, welches als Update für iOS 8.1.2 dient und entweder als OTA-Update oder per Softwareaktualisierung installiert werden kann. Im Changelog heißt es unter anderem, dass iOS nun bei der Ausführung eines Software-Updates weniger Platz wegnimmt. Wie sieht es aber mit einem Jailbreak aus?

iOS 8.1.3 ist für alle iOS-Geräte ab iPhone 4s, iPad 2 und für den iPod touch 5G verfügbar. Neben der effizienteren Speicherplatznutzung sind außerdem folgende Änderungen zu finden:

Dieses Update enthält Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen bei Stabilität und Leistung wie diese:

  • Belegt beim Ausführen eines Software-Updates weniger Speicherplatz
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass einige Benutzer ihr Apple-ID-Passwort für die Apps „Nachrichten“ und „FaceTime“ eingeben konnten
  • Behandelt ein Problem, durch das Spotlight keine weiteren App-Ergebnisse anzeigen konnte
  • Korrigiert ein Problem, durch das beim Arbeiten mit dem iPad keine Multitasking-Gesten mehr verwendet werden konnten
  • Fügt neue Konfigurationsoptionen für standardisierte Tests für den Bildungsbereich hinzu

An dieser Stelle sei gesagt, dass ein Jailbreak unter iOS 8.1.3 NICHT mehr möglich ist. Solltet ihr auf iOS 8.1.3 aktualisiert haben, ist zum aktuellen Zeitpunkt ein Downgrade auf iOS 8.1.2 mit anschließendem Jailbreak weiterhin möglich. Dazu müsst ihr einfach iOS 8.1.2 herunterladen (z.B. von unserer Downloaddatenbank) und mit iTunes einspielen. Dann dieser Jailbreak-Anleitung folgen.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.